1960

Unter dem Milchwald. In: Student und Gesellschaft, Hamburg, Mai 1960.

Ein Augenzwinkern zum Lohn. Billy Wilders "Appartement" – Eine intelligente Komödie. In: Die Zeit, 7.10.1960.

Alte Burschenherrlichkeit 1960. Überlieferungen, die "mit Blut geadelt sind" – Ohne Bier geht es nicht. In: Die Zeit, 23.12.1960.

1961

Freiheit, die sie meinten … 150 Jahre Feriedrich-Wilhelm-Universität. In: Student und Gesellschaft, H. 1, Hamburg 1961.

Dorflinden in der Großstadt. Ein hoffnungsvolles Unternehmen: "Heime der offenen Tür" für Jugendliche. In: Die Zeit, 6. Januar 1961.

1962

Der Harz – noch unentdeckt. Das Waldgebirge an der Grenze braucht neue Gäste. In: Die Zeit, 6. April 1962.

Ein Musical auf dem Kopf. Wie neue Frisuren geboren werden – saharablond und gobibraun. In: Die Zeit, 20. April 1962.

Wer sind hier die Außenseiter? Jugendherbergen: In neuen Häusern spukt der alte Geist. In: Die Zeit, 20. April 1962.

Jugendherbergen: Wanderblut im Einmachglas? In: Freies Leben, Nr. 85, 1962, S. 4-6.

Im Sommer ein Heerlager der Erholung, im Frühling schöner als das Mittelmeer. Der Bodensee: Dort entdeckt, wo man ihn nicht vermutet. In: Die Zeit, 27. April 1962.

Können wir frei entscheiden? Psychologen zweifeln an der Unabhängigkeit des Menschen. In: Die Zeit, 22. Juni 1962.

Sind Jugendherbergen noch zeitgemäß? Eine aktuelle Urlaubsdiskussion. In: Der Grundstein. Zeitung der Industriegewerkschaft Bau-Steine-Erden, 10.6.1962.

1963

Er sollte eigentlich studieren … Die Schlacht um den Lehrling – Am Anfang in die "Schnupperlehre" – Nach der Schule zum Berufsberater. In: Die Zeit, 16. August 1963.

Neurosen von der Seele malen. Unterbewusstsein in Farben – Vier Bildserien: Ein Psychotherapeut gibt Einblicke in seine Heilmethoden. In: Die Zeit, 23. August 1963.

Gammler sind nicht erwünscht. Das Kommando der pädagogischen Feldwebel – Jugend will anders reisen. In: Die Zeit, 13. Dezember 1963.

1964

Ein Dorf, ein Schwalbennest: Soglio. Urlaubsdomizhil ist ein Palazzo – Bergtouren im Süd-Engadin. In: Die Zeit, 7. Februar 1964.

Albona bis Mai. In: Die Zeit, 13. März 1964.

Kleine Kraken sind wie scheue Mädchen. Jugoslawien – Bis man sich selbst als Fisch fühlt – Nach dem Tauchen Tschewaptschitschi – In Milina serviert ein Tudor. In: Die Zeit, 10. April 1964.

Soll der Vater dabei sein? Der Mann im Kreißsaal: Hilfe oder Hindernis? Drei Ärzte und drei Eltern: Ein Interview mit den Beteiligten. In: Die Zeit, 26. Juni 1964.

Angst vor intelligenten Frauen. Warum junge Männer sich bedroht fühlen – Mutmaßungen über Studentinnen. In: Die Zeit, 31. Juli 1964.

Die Gaudiburschen. Alpenhütten: Für harte Männer. In: Die Zeit, 20. November 1964.

Das Kind und seine Familie. In: Der Landarzt, 40.Jg., 1964, H.15, S.657-660.

1965

Magie im Allgäu. "Die Strahlen sind an allem schuld" – Hospitant beim Heilpraktiker Alfons. In: Die Zeit, 8. Oktober 1965.

1966

Angst vor intelligenten Frauen. In: Die Brücke 22, Nr. 22, Frankfurt am Main 1966, S. 16-18.

Primaner Sebastian mit den Maßhosen. Eine moderne Schülerkarriere. In Die Zeit, 28. Januar 1966.

Die Zelle – Anfang des neuen Übels. Fehler über Fehler im Strafvollzug. In: Die Zeit, 11. März 1966.

"Etwas Barbarisches geschieht" – Wenn ein Kind ins Krankenhaus kommt. Ist Psychologie für ein deutsches Hospital zu teuer? In: Die Zeit, 20. Mai 1966.

Pfingstlandschaft 66: Blech – überall Blech. Schmährede eines Psychologen. In: Die Zeit, 27. Mai 1966.

Mit technischer Brillanz den Betrachter geblufft. Diskussion über Jacopettis Film "Africa addio". In: Lindauer Zeitung, 5. September 1966.

Kein Biermann, kein Pete Seeger. Bei den Hootenannies in Ostberlin (unter Pseudonym Georg U. Kammer). In: Die Zeit, 9. September 1966.

1967

Toleranz und Herrschaft - Konsequenzen für einen revidierten Bildungskanon. In: Deutsche UNESCO-Kommission (Hrsg.): Toleranz im Weltbild der Volksschule, Köln 1967, S.12-28.

Kinder im Krankenhaus. In: Bauwelt, 58. Jg., 1967, H.5, S. 111-126.

Füchse jagen in der Bismarckstraße. Was die Berliner Polizei unter "weicher Welle" versteht. In: Die Zeit, 9. Juni 1967.

1968

Dieses Dorf ist nicht zu stürmen. Unter der Maske von Freundlichkeit: Wasserburg vertraulich. In: Die Zeit, 2. Mai 1968.

Anstiftung zur Revision öffentlicher Einrichtungen. In: Bauwelt, 59.Jg., 1968, H.1/2, S.31-38.

Zur Bedeutung der Humanwissenschaften für die Curriculumforschung und -entwicklung. In: Reform von Bildungsplänen, Grundlagen und Möglichkeiten, Frankfurt/M. 1968, S.41-53.

Curriculumforschung: Chance zur Demokratisierung der Lehrpläne. In: didactica, 3.Jg., H.1, S.32-51.

1969

Restauration oder Innovation: Zur Rolle der Psychologie in der Reform des Bildungswesens. In: K. Aurin (Hrsg.): Bildungspolitische Probleme in psychologischer Sicht, Frankfurt/M. 1969, S.146-163.

Mit Nancy Hoenisch und Elisabeth Niggemeyer: Vorschulkinder. Stuttgart 1969 (5. Auflage 1973).

1970

Was ist das, ein "Curriculum"? Ein neues Schlagwort der Schulreform wird erläutert. Ein Gespräch mit Jörg Drews und Horst Speichert. In: Süddeutsche Zeitung, 30. Juli 1970.

Ein Modell zur Revision des Curriculum. In: Stadt Bochum (Hrsg.): Gesamtschule Bochum, Ziele - Aufgaben - Probleme, Bochum 1970, S.49-57.

Vorschulerziehung. In: Schule im Blickpunkt, 3.Jg., 1970, H.4, S.11-15.
Hypothesen über die Funktion von Kunst und Kunstunterricht in einem revidierten Curriculum. In: Ästhetik und Kommunikation, 1.Jg., 1970, H.1, S.52-55.
Wider die falsche Vorschulerziehung. In: betrifft:erziehung, 3.Jg., 1970, H.9, S.3.

Mit Brigitte Berendt u.a.: Vorschlag zur Gründung eines Zentralinstituts für Hochschuldidaktik an der Freien Universität Berlin. In: Information Pol.Wiss.FU, Informationen aus dem Fachbereich Politische Wissenschaften an der FU Berlin. Hrsg. v. Vorsitzenden des Fachbereichsrates. Sonderreihe: Studium und Lehre vom 25. Juni 1970, S.8-15.

1971

Curriculumforschung: Chance zur Demokratisierung der Lehrpläne. In: F. Achtenhagen und H.L. Mayer (Hrsg.): Curriculumrevision, Möglichkeiten und Grenzen, München 1971, S.178-196.

Mit Nancy Hoenisch und Elisabeth Niggemeyer: Speel-werkplan voor vijf-tot zevenjarigen. Groningen 1971 (holländische Übersetzung v. Vorschulkinder).

Mit der Redaktion betrifft:erziehung als Hrsg.: Familienerziehung, Sozialschicht und Schulerfolg. Weinheim 1971.

Überlegungen zur Legitimierung und Entwicklung vorschulischer Curricula in der BRD. In: Bildung und Erziehung, 24.Jg., 1971, H.5, S.360-365.

Mit Inge Meier-Winkelsdorff, u.a.: Soziale und individuelle Rollen (3.-4. und 7. Schuljahr). In: H. Giffhorn (Hrsg.): Politische Erziehung im ästhetischen Bereich, Unterrichtsbeispiele. Velber 1971, S. 132-137.

La investigación cientifice en el dominio de los planes de enseñanza como condición previa de la Reforma Educacional. In: Problemas de la enseñanza primaria y de la capacitacion de personal docente en los Paises Andinos. Hrsg.: Deutsche Stiftung für Entwicklungsländer, Berlin 1971.

1972

Curriculumforschung: Chance zur Demokratisierung der Lehrpläne. In: V. Lenhart (Hrsg.): Demokratisierung der Schule, Frankfurt/M. 1972, S.159-179.

Thesen zur Kunsterziehung. In: O. Schwencke (Hrsg.): Ästhetische Erziehung und Kommunikation, Frankfurt/M. 1972, S.114-166.

Überlegungen zur Legitimierung und Entwicklung vorschulischer Curricula in der BRD. In: S.B. Robinsohn (Hrsg.): Curriculumentwicklung in der Diskussion, Stuttgart/Düsseldorf 1972, S.72-74.

Mit Ursula Schulz-Dornburg u.a.: Abenteuerspielplätze. Ein Plädoyer für wilde Spiele. Düsseldorf 1972.

Wilde Spiele. In: "betrifft:erziehung", 5.Jg., H.7, S.20-21, 1972.

Mit Erhard Hirscher und Michael Lettner: Kriminalpsychologische Beiträge zur Reform des Jugendstrafvollzuges. München/Basel 1972.

Wie und was zu lernen ist: das Curriculum. In: Initiativgruppe Solingen: Schule ohne Klassenschranken. Entwurf einer Schulkooperative. Reinbek 1972, S.9-20.

1973

Wider die falsche Vorschulerziehung. In: Redaktion betrifft:erziehung (Hrsg.): Wider die falsche Vorschulerziehung, Weinheim 1973, S.7-9.

Paulo Freire in der Bundesrepublik? In: W. Geisler / J. Zimmer (Hrsg.): Die Methode Paulo Freire, Pädagogik der Dritten Welt. In: betrifft:erziehung, 6.Jg., 1973, H.7, S.20-21.

Internationale Erziehung. Vorschläge zur Entwicklung eines Curriculum 'Internationale Erziehung' an UNESCO-Modellschulen. Deutsche UNESCO-Kommission (Hrsg.), Köln 1973.

Zur Entwicklung eines Curriculum 'Internationale Erziehung' durch UNESCO-Modellschulen. In: Außerschulische Bildung, 4.Jg, 1973, H.1, S.8-11.

Developing a Curriculum for International Education in Associated Schools. In: International Understanding at School, Nr.26, 1973, S.7-10.

Mise au point d'un programme pour l'éducation internationale dans les Ecoles Associées. In: La compréhension internationale à l'école, Nr.26, 1973, S.7-10.

Establecimiente de un programma para la educatión international en las Escuelas Asociadas. In: La Comprensión International en la Escuela, Nr.26, 1973, S.7-10.

Mit der Redaktion "betrifft:erziehung" als Hrsg.: Politische Bildung - Politische Sozialisation. Weinheim 1973.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Anregungen I: Zur pädagogischen Arbeit im Kindergarten. München 1973 (4. Auflage 1975).

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Anregungen II: Zur Ausstattung des Kindergartens. München 1973 (3. Auflage 1976).

Mit dem Deutscher Bildungsrat: Empfehlungen der Bildungskommission: Zur Einrichtung eines Modellprogramms für Curriculum-Entwicklung im Elementarbereich. Stuttgart 1973.

Hrsg.: Curriculumentwicklung im Vorschulbereich. 2 Bde., München 1973.

Ein Bezugsrahmen vorschulischer Curriculumentwicklung. In: J. Zimmer (Hrsg.): Curriculumentwicklung im Vorschulbereich. Bd.1, München 1973, S.9-60.

Merkmale vorschulischer Curriculumentwicklung. In: H. Walter (Hrsg.): Sozialisationsforschung. Bd.2, Stuttgart 1973, S.79-87.

Situationsbezogene Curriculumentwicklung in der Eingangsstufe. In: Die Deutsche Schule, 65.Jg., 1973, H.10, S.684-691.

Mit der Arbeitsgruppe für Curriculumstudien: Bericht über die Entwicklung situationsanalytischer Verfahren zur Bestimmung von Zielen des Curriculum am Beispiel eines Bereichs der Wirtschaft. In: Curriculum Research and Development, The Hague 1973, S.212-225.

Mit Ulla Elwitz: Procedures and Institutions for the Determination and Evaluation of Requirements and Needs for the Definition and Justification of Qualification Goals. In: Curriculum Research and Development, The Hague 1973, S.230-232.

1974

Mit Nancy Hoenisch und Elisabeth Niggemeyer: Forskoleborn. De 5-7arige. Kopenhagen 1974 (dänische Übersetzung v. Vorschulkindern).

Aspects of a Curriculum for Working-Class Children. From the Example of a Planned Model School in the German Federal Republic. In_ Paedagogica Europaea, 9.Jg., 1974, H.2, S.31-43.

A Curriculum for Working-Class Children. In: ICEA. Lister (Hrsg.): Deschooling, London 1974, S.125-127.

Schulen ohne Mauern. In: J. Zimmer/W. Geisler (Hrsg.): Schulen ohne Mauern. betrifft:erziehung, 7.Jg. 1974, H.5, S.17.

Entkolonialisierung des Lernens. In: J. Zimmer/W. Geisler (Hrsg.): Jeder Bürger ein Lehrer - Jedes Haus eine Schule. betrifft:erziehung, 7.Jg. 1974, H.6, S.16.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Vorschulische Erziehung in der Bundesrepublik. Eine Bestandsaufnahme zur Curriculumentwicklung. München 1974.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Vorklasse oder Kindergarten? Überlegungen zu einer bildungspolitischen Fragestellung. In: Zeitschrift für Pädagogik, 20.Jg., 1974, H.4, S.595-613.

Mit Peter Damerow, Ulla Elwitz, Christine Keitel.: Elementarmathematik: Lernen für die Praxis? Ein exemplarischer Versuch zur Bestimmung fachüberschreitender Curriculumziele. Mit Einführungen von Karl Peter Grotemeyer und Carl Friedrich von Weizsäcker, Stuttgart 1974.

Mit der Redaktion betrifft:erziehung als Hrsg.: Thema: Grundschule. Weinheim 1974.

Mit der Redaktion betrifft:erziehung als Hrsg.: Curriculumdiskussion. Weinheim 1974.

Situationsfilme im vorschulischen Curriculum. In: Institut für Film und Bild (Hrsg.): AV Medien in der Vorschulerziehung, Grünwald 1974, S.31-36.

Das Verhältnis der Generationen am Beispiel der Erziehungsdiskussion. In: Botschaft der Bundesrepublik Deutschland u.a. (Hrsg.): Deutsch-Japanische Jugendkonferenz 1974, Bericht, Tokio 1974, S.56-63.

1975

Mit Shaul B. Robinsohn u.a. (Hrsg.): Schulreform im gesellschaftlichen Prozeß. Ein interkultureller Vergleich. 2 Bde., Stuttgart 1970 und 1975.

Hypothesen über die Funktion von Kunst und Kunstunterricht in einem revidierten Curriculum. In: G. Otto (Hrsg.): Texte zur Ästhetischen Erziehung, Kunst - Didaktik - Medien, 1969 bis 1974, Braunschweig 1975, S.77-80.

Pre-school Curriculum Development. A Framework. München 1975.

Pre-school Curriculum: A German Reference Frame. In: Centre for Educational Research and Innovation (CERI), Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) (Hrsg.): Developments in Early Childhood Education, Paris 1975, S. 54-58.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Vorklasse oder Kindergarten? Überlegungen zu einer bildungspolitischen Fragestellung. In: A. Baumgartner/D. Geulen (Hrsg.): Vorschulische Erziehung, Bd.1, Weinheim 1975, S.71-96.

Mit Achim Heimbucher: Situationsfilme im vorschulischen Curriculum. In: W.Geisler/P.E.Kalb (Hrsg.): Fernsehvorschule, Weinheim 1975, S.251-264.

Generationsübergreifendes Lernen. In: Neue Sammlung, 15.Jg., 1975, H.4, S.372-385.

Entschulte Schule - Lernort der Generationen. In: Die Grundschule, 7.Jg., 1975, H.8, S.414-418.

Onderwijs waarbij verschillende generaties tegelijk betrokken zijn. In: Jeugd in school en wereld, 60.Jg., 1975, H.1, S.24-29.

Mit Jarl Bengtsson, Albert van den Berg, Alain Gras. Barry Hake, Ignace Hecquet, Jan Lister: Does Education Have a Future? The Political Economy of Social and Educational Inequalities in European Society. The Hague 1975.

Mit Jarl Bengtsson u.a.: Zukünfte der Erziehung. Modelle für Gesellschaft und Bildugnswesen. München 1975.

Mit Jarl Bengtsson u.a.: L'éducation a-t-elle un avenir? Amsterdam/Bruxelles 1975.

Mit Frank Braun u.a. (Hrsg.): Schulreform und Gesellschaft. Vergleichende Studien über die gesellschaftlichen Bedingungen von Schulreformen in sieben europäischen Ländern. Teil I und II, Berlin 1975.

Wissenschaft und Schulreform. Ein interkultureller Vergleich zur Funktion der Psychologie im Ablauf von Schulreformen. In: F. Braun u.a. (Hrsg.): Schulreform und Gesellscchaft. Vergleichende Studien über die gesellschaftlichen Bedingungen von Schulreformen in sieben europäischen Ländern. Teil II, Berlin 1975.

Mit Richard Auernheimer u.a.: Familie - Kindergarten - Schule. Ein Beispiel für Probleme des Übergangs. In: Funkkolleg Beratung in der Erziehung, Studienbegleitbrief 4, Weinheim 1975, S.57-93.

Pädagogisch-inhaltliche Möglichkeiten des Kindergartens. In: Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (Hrsg.): Wohin mit den Fünfjährigen - Kindergarten oder Grundschule? Bonn 1975, S.13-15.

Mit Klaus Peter Hemmer: Der Bezug zu Lebenssituationen in der didaktischen Diskussion. In: K. Frey (Hrsg.): Curriculum-Handbuch, Bd.II, München 1975, S.188-201.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung u.a.: Curriculum "Soziales Lernen". Zur Organisation und äußeren Gestaltung didaktischer Einheiten. München 1975.

1976

Mit der Redaktion betrifft:erziehung als Hrsg.: Projektorientierter Unterricht. Weinheim 1976.

Mit der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung: Fünfjährige in Kindergärten, Vorklassen und Eingangsstufen. Bericht über eine Auswertung von Modellversuchen. Stuttgart 1976.

Wohin mit den Fünfjährigen? In: betrifft:erziehung, 9.Jg., 1976, H.1, S.32-33.

Mit Erich Raab und Hermann Rademacker: Das Erprobungsprogramm im Elementarbereich. In: betrifft:erziehung, 9.Jg., 1976, H.1, S.34-37.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Zum Curriculum "Soziales Lernen". In: betrifft:erziehung, 9.Jg., 1976, H.1, S.47-50.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Anregungen III: Didaktische Einheiten im Kindergarten. München 1976.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung und Erzieherinnen aus Modellkindergärten der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen: Curriculum "Soziales Lernen". 28 Didaktische Einheiten, Erprobungsfassung. München 1976.

Die Reform des Kindergartens als ein Entwurf zur Reform der kranken Schule. In: L. Burkhardt (Hrsg.): Kindertagesstätte - erste Begegnung mit der organisierten Umwelt. Berlin 1976, S.69-78.

1977

Zur Integration von Elementar- und Primarbereich. In: betrifft:erziehung, 10.Jg., 1977, H.12, S.31-34.

1978

Zur Entstigmatisierung von Schule. In: betrifft:erziehung, 11.Jg., 1978, H.2, S.36-41.

Mit Ünal Akpinar u.a.: Sozialisationshilfen für Ausländerkinder. In: betrifft:erziehung, 11.Jg., 1978, H.11, S.38-50.

1979

Mit Ruth Gerstacker: Educazione prescolare. In: Scuola Democratica, 1979, H.11/12, S.81-85.

1980

Mit Peter Geide: Informe sobre posibilidades de cooperacion con Nicaragua en la reforma de su sistema educativo. Eschborn 1980.

Mit Peter Geide: Gutachten über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Nicaragua beim Aufbau des Bildungswesens. Eschborn 1980.

Auf dem Weg zur menschlichen Schule. In: Berliner Stimme, Beilage zur Ausgabe 13, 1980.

Integration - aber wie? In: Die Zeit, Nr. 48, 1980.

Mit der Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Curriculum "Soziales Lernen". 10 Textteile und 10 Bildteile, München 1980/81.

Lernen in Kindergarten und Grundschule. In: Kita-Info, Informationen für Berliner Kindertagesstätten, H.1, 1980.

"Anstelle eines Vorwortes". In: Hedi Colberg-Schrader und Marianne KrugL Lebensnahes Lernen im Kindergarten, Kösel Verlag, München 1980.

Der Mut, Risiken zu übernehmen. In: Deutsche UNESCO-Kommission (Hrsg.): Soziales und gemeinwesenorientiertes Lernen in Oberitalien, Bonn 1980.

Offenes Lernen. In: betrifft:erziehung, H.12, 1980.

Ich würde es niemals allein machen. b:e-Gespräch zum offenen Unterricht, in: betrifft:erziehung, H.12, 1980.

1981

Mit der Projektgruppe Erprobungsprogramm: Das Erprobungsprogramm im Elementarbereich. 3 Teile in 2 Bänden, München 1981.

Mit Ruth Zimmer: Aprender para situaciones de la vida. Berlin/Eschborn/Managua 1981.

Interkulturelle Erziehung. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, 128.Jg., 1981, H.9, S.212.

Mit Ruth Zimmer/Ingrid Kirchgeßner: Zur Entwicklung vorschulischer Erziehung in Korea. Eschborn 1981.

Mit Avni Ayildiz u.a.: Tagebuch über eine Studienreise in die Türkei im September 1980. Berlin 1981.

Podiumsdiskussion. In: Fachtagung Elementarbereich '80. Dokumentation. Berlin 1981.

Als hätte es keine Vorschulreform gegeben. In: Bauwelt, 1981.

Mit Imme de Haen: Desarollo de la educacion preescolar en Nicaragua. Berlin/Eschborn 1981.

1982

Mit Kindgemäßheit und Vorschulerziehung. In: Zeitschrift für Pädagogik, 28.Jg., 1982, H.2, S.315-318.

Nicaragua: Aufbruch aus einer Kultur des Schweigens. In: betrifft:erziehung, 15.Jg., 1982, H.3, S.24-29, H.5, S.104-115.

Mit Imme de Haen: Nicaragua: Zur Entwicklung situationsorientierter vorschulischer Erziehung. Weinheim 1982.

Zur Entwicklung interkultureller Erziehung in Berliner Kindergärten und Grundschulen. In: Bildung und Erziehung, 1982, 35.Jg., S.327-333.

Situationsansatz und interkulturelle Erziehung. In: Die Deutsche Schule, 74.Jg., 1982, S.378-384.

Umwelt ist bespielbar. In: Welt des Kindes, 60.Jg., H.4, 1982, S.254-257.

Nun schlafen sie wieder. In: Spielen und Lernen, H.3, 1982, S.12.

Vom Nutzen und Nachteil der Salemer Erziehung für das Leben. Podiumsdiskussion, Schule Schloß Salem (Hrsg.), Salem 1982.

Nachwort. In: Nancy Hoenisch/Elisabeth Niggemeyer: Komm liebe Spinne. Ravensburg 1982, S.125-126.

Mit Hellmut Becker: Plädoyer für ein begrenztes Risiko. In: Die Zeit, Nr.7, 1982.

Kindergärten - Gärten für Kinder? In: Bauwelt, 73.Jg., 1982, H.21, S.886-827.

Geschichten aus dem Kindergarten - Beispiele und Kennzeichen einer erfolgreichen Reform, die jetzt wieder gefährdet ist (Teil I). In: Die Zeit, Nr.38, 1982.

Geschichten aus dem Kindergarten. Beispiele und Kenzeichen einer erfolgreichen Reform, die jetzt gefährdet ist (Teil I) In: Die Zeit, 17. September 1982.

Aufbruch und neuer Tiefschlaf. Die erfolgreiche Reform der Kindergärten ist gefährdet (Teil II). In: Die Zeit, 24. September 1982.

Aufbruch und neuer Tiefschlaf - Die erfolgreiche Reform der Kindergärten ist gefährdet (Teil II). In: Die Zeit, Nr. 39, 1982.

Situationsorientierte Verkehrserziehung im Kindergarten. In: Und Kinder, 3.Jg., 1982, H.12., S.33-37.

1983

Anregungen zur Ausländerpädagogik - Interkulturelle Erziehung in Berliner Kindergärten. In: Welt des Kindes, 61.Jg., 1983, H.2, S.139-145.

Eine (fiktive) Berliner Kindheit - Beobachtungen zu pädagogischen Verwahranstalten. In: Psychosozial, 6.Jg., 1983, Bd.17, S.7-30.

Hrsg.: Pädagogik der Befreiung: Lernen in Nicaragua. München 1983.

Meine Religion, deine Religion. Erlebt und erlitten. Wir wissen zu wenig von Menschen anderen Glaubens. In: Die Zeit, 23. September 1983.

Ehe die Schlinge sich zuzieht. Die ZEIT im Gespräch mit dem Erziehungsminister Carlos Tünnermann, Nicaragua. In: Die Zeit, 18. November 1983.

Ein trojanisches Pferd für die Schulen. Was wäre, wenn arbeitslose Lehrer nach Jahren in ihren Beruf zurückkehrten? Über die ungeplante und verborgene Reform der Lehrerbildung. In: Die Zeit, 9. Dezember 1983.

Lehrerattrappen – ausgewogen. In: Die Zeit, 16. Dezember 1983.

Kreuzberger Weihnacht. In: Die Zeit, 23. Dezember 1983.

1984

Nicht ins Wasser fallen. Bei Stadtindianern und Mohawks. In: Die Zeit, 27. Januar 1984.

Der lange Marsch. Sortierte, weitergereichte, entfremdete Kinder. Serie: Ausgegrenzte Kindheit, Kindheit in den Institutionen: Über Bruchstellen und Reformen pädagogischer Verwahranstalten (I). In: Die Zeit, 2. März 1984.

Wider das Ghetto. Englands Schulen entdecken die Nachbarschaft. Serie: Ausgegrenzte Kindheit, Kindheit in den Institutionen: Über Bruchstellen und Reformen pädagogischer Verwahranstalten(II). In: Die Zeit, 9. März 1984.

Macht die Schule auf, lasst das Leben rein. Lernen und Leben in Gladbeck und Ratingen-West. Anlässe für gebremsten Optimismus. Serie: Ausgegrenzte Kindheit, Kindheit in den Institutionen: Über Bruchstellen und Reformen pädagogischer Verwahranstalten (III). In: Die Zeit, 16. März 1984.

Babys, Brei und Langeweile. Krippe und Tagesmutter – Alternativen für die ersten Jahre: Serie: Ausgegrenzte Kindheit, Kindheit in den Institutionen: Über Bruchstellen und Reformen pädagogischer Verwahranstalten (IV). In: Die Zeit, 23. März 1984.

Wider den Frontalunterricht. Offenes Lernen in der Grundschule – Abkehr vom 45-Minuten-Takt. Serie: Ausgegrenzte Kindheit, Kindheit in den Institutionen: Über Bruchstellen und Reformen pädagogischer Verwahranstalten (Schluss). In: Die Zeit, 30. März 1984.

Stude der Wahrheit – Gesamtschulen. In: Die Zeit, 8. Juni 1984.

Ruhe im Land. Lust- und Einfallslosigkeit regieren in den kultusministeriellen Amtsstuben. In: Die Zeit, 22. Juni 1984.

Westfalen nutzt die Inkompetenz der Prüfer. In: Die Zeit, 20. Juli 1984.

Die Fünf-Minuten-Reform. In: Die Zeit, 17. August 1984.

Lust und Last der Reform. Zehn Jahre Laborschule und Oberstufenkolleg. In: Die Zeit, 21. September 1984.

Bildungspolitik? Ohne uns! Wichtige Veränderungen finden außerhalb der Ministerien statt. In: Die Zeit, 16. November 1984.

Die zehn Gesichter der kleinen Sodaten. Ein kritischer kommentar zu Werner Herzogs Fernsehfilm über Nicaragua. In: Vorwärts, 17. November 1984.

Zwischen Regen und Traufe. Computer an Schulen. ZEIT-Gespräch mit dem Direktor des Kieler Instituts für Pädagogik der Naturwissenschaften, Karl Frey, mit Thomas von Randow und Jürgen Zimmer. In: Die Zeit, 23. November 1984.

Nicht Dilettantismus, sondern Selbständigkeit! In: Die Zeit, 14. Dezember 1984.

Priester-Fall. Fernando Cardenal: Der Erziehungsminister von Nicaragua darf kein Jesuit sein. In: Die Zeit, 21. Dezember 1984.

1985

Gute Absichten und böse Spekulationen. – Streit um den Film von Werner Herzog und Denis Reichle. In: Der Konflikt um Nicaraguas Miskito-Indianer. Hrsg. Informationsbüro Nicaragua. Wuppertal: Nahua, 1985, S.1-7.

Die Solidarität der einen Welt beginnt vor unserer Haustür. Über Erfahrungen mit interkultureller Erziehung. In: Demokratie fängt in der Schule an. Beiträge zur Wiederherstellung der Bildungspolitik. Hrsg. Engholm, B., Frankfurt/Main 1985, S.225-244.

Der Situationsansatz als Bezugsrahmen der Kindergartenreform. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft, Bd.6: Erziehung in früher Kindheit. Hrsg. Zimmer, J., Stuttgart 1985, S.21-38.

Hrsg.: Erziehung in früher Kindheit. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft. Bd.6, Stuttgart 1985.

Izkusnje s skupno drojezicno solo v Nemciji – Interview in: Slovenski Vestnik. 5.4.85, S.5-8.

Die Solidarität beginnt vor unserer Haustür. Ausgrenzung oder Integration unserer Minoritäten? In: Die Zeit, 40, 10. 1985.

Phönix aus der Asche. Die reformpädagogische Hermann Lietz-Schule auf Spiekeroog mausert sich zum Modell. In: Die Zeit, 15. Februar 1985.

Die Berater sind ratlos. Was sind "bildungspolitische Schlüsselprobleme". In: Die Zeit, 22. Februar 1985.

Die Solidarität beginnt vor der eigenen Haustür. Ausgrenzung oder Integration unserer Minoritäten? Ausländische Kinder an deutschen Schulen – eine dreiteilige ZEIT-Serie handelt von den Erfahrungen mit interkultureller Erziehung (I). In: Die Zeit, 1. März 1985.

Wider den ethnozentrischen Bildungsbegriff. Schulen für ausländische und deutsche Kinder: neue inhalte, neue Erfahrungen. ZEIT-Serie zur interkulturellen Erziehung (II). In: Die Zeit, 8. März 1985.

Aus Schulen im Abseits werden Magnetschulen. Familientreffpunkte entstehen dort, wo sonst nur unterrichtet wird. ZEIT-Serie zur interkulturellen Erziehung (III). In: Die Zeit, 15. März 1985.

Schulen für die Armen? Aus Lehrern müssen Gemeindeentwickler werden. Eine ZEIT-Serie über die Bildungsinvasion in der Dritten Welt (I). In: Die Zeit, 22. März 1985.

Lernen zwischen den Fronten. Hausaufgabe: aus Reisspreu Energie gewinnen. Bildungsinvasion in der Dritten Welt (II). – Die erste Folge der ZEIT-Serie handelte vom Neokolonialismus in den Schulen der Entwicklungsländer – die zweite beschreibt die Mühen einer Pädagogik nach der Befreiung in Nicaragua. In: Die Zeit, 29. März 1985.

Wider den ethnozentrischen Bildungsbegriff. Schulen für ausländische und deutsche Kinder: neue Inhalte, neue Erfahrungen. In: Die Zeit, 40, 12, 1985.

Aus Schulen im Abseits werden Magnetschulen. Familientreffpunkte entstehen dort, wo sonst nur unterrichtet wird. In: Die Zeit, 40, 12, 1985.

Apartheid in Kärnten: Späte Rache an den Partisanen der Karawanken? In: 'betrifft:erziehung', 18, 9, S.44-50, 1985.

Ein Dorn im Auge. Reservatsschulen für Slowenen? In: Die Zeit, 40, 29, 1985.

Eingebildeter Rotschock. Universität Bielefeld unterwandert? In: Die Zeit, 40, 3, 1985.

Phönix aus der Asche. Die reformpädagogische 'Hermann Lietz-Schule' auf Spiekeroog mausert zum Modell. In: Die Zeit, 40, 8, 1985.

Acht Fragen und Antworten zum Situationsansatz. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 93, 5, S. 242-257, 1985.

Schule für die Armen? In: Entwicklungspolitische Nachrichten, 9, S.24-25, 1985.

Schule für die Armen? Aus Lehrern müssen Gemeindeentwickler werden. Eine Zeit-Serie über die Bildungsinvasion in der 'Dritten Welt' (I). In: Die Zeit, 40, 13, 1985.

Lernen zwischen den Fronten. Über die Mühen einer Pädagogik nach der Befreiung in Nicaragua. Eine Zeit-Serie über die Bildungsinvasion in der 'Dritten Welt' (II). In: Die Zeit, 40, 14, 1985.

RFA: La triste odyssee de Manfred. In: Le Monde de L'Education, 116, S.58-60, 1985.

Umwandlung der Schule: aber wie? In: 'betrifft:erziehung', 11, 11, S.30-34, 1985.

Macht die Schule auf und lasst das Leben rein. Nürnberg 1985. Didaktischer Brief 116. Pädagogisches Institut Gesamtschulwerkstatt 4, Stadt Nürnberg.

Vorwort. In: Erziehung in früher Kindheit. Hrsg. Zimmer, Jürgen. Stuttgart 1985, S.13-16. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft 6.

Ein Traum vom Neuen Menschen: Erziehung und Utopie. Ein Interview. In: Carna Zacharias: Wo liegt Utopie?, München 1985, S.165-183.

Ausgegrenzte Kindheit, Kindheit in den Institutionen: Über Bruchstellen und Reformen pädagogischer Verwahranstalten in: 'Für Utopü ist 's nie zu früh'. Jugend und ihre Mitwirkung an ihrer Zukunft. Hrsg. Pluskwa, M., Loccum 1985. S. 135-150. Loccumer Protokolle, 3/85.

Manuels Zimmer. In Ordnung und Unordnung. Hrsg. Becker, G. u.a., Weinheim 1985, S. 248-254.

Mit-Hrsg.: betrifft:erziehung, 18.Jg., Weinheim 1985.

Mit-Hrsg.: 'miteinander/birlikte'. Berlin 1985. 12. Jg.

Mit-Hrsg.: Schule und Nachbarschaft. Berlin 1985. 3. Jg.

Mit-Hrsg.: International Community Education Association. Leicester. Newsletter, 1985. 12. Jg.

1986

Nicaragua: Nicht für die Schule, sondern für das schwierige Leben lernen. In: Greinacher, N., Hippler, J., Pelzer, R. (Hrsg.): Der Streit um Nicaragua. Wuppertal,1986.

Mit Iring Fetscher, Hilmar Hoffmann, Volker Elis Pilgrim, Horst Eberhard Richter und Ula Stöckl: Australien - Die Weite im Hinterkopf. In: Pädagogik heute, Heft 6, S.65-73.

Der Sonntag ist am Montag schuld. Familie Zimmer sieht fern. In: Spielen und Lernen, 1986, H.6, S. 58.

Kulturelle Invasion. In: Spielen und Lernen, 1986, H.10, S. 59.

Der Sesamstraßenbandwurm. In: Spielen und Lernen, 1986, H.4, S. 80.

Unter dem Fähnlein der sieben Aufrechten. In: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, 1. Juni 1986.

Die vermauerte Kindheit. Bemerkungen zum Verhältnis von Verschulung und Entschulung. In: Beltz, Weinheim 1986, 162 Seiten

1987

Mit Gerold Becker und Hartmut von Hentig: Die Verantwortung der Christen für die Kinder und ihre Zukunft. Eine Erklärung. In: Neue Sammlung, 27, S.495-500, 1987.

Mit Gerold Becker und Hartmut von Hentig: Die Verantwortung der Christen für die Kinder und ihre Zukunft. In: Deutscher Evangelischer Kirchentag, Frankfurt 1987. Hrsg. Bonin, K, von; Stuttgart: Kreuzverlag, 1987, S.432-437. Zugl. veröff.: Entwurf. Religionspädagogische Mitteilungen, 1987, 3, S.72-74 und: Theorie und Praxis der Sozialpolitik, 1987, 5, S. 243-246.

Mit Hark Bohm: Indios Miskitos assassinados? In: Pedagogia da Libertacao. Ensino na Nicaragua. Hrsg. Zimmer, Jürgen, Porto Alegre/Brasilien: Editora Feplam, 1987, S.240-250.

Mit Hermann Glaser: Drunten in der Tiefe: Brasilianische Augenblicke, T.I. In: Die Neue Gesellschaft, Frankfurter Hefte, 34, 3, S.269-278, 1987.

Mit Hermann Glaser: Drunten in der Tiefe: Brasilianische Augenblicke, T.II. In: Die Neue Gesellschaft, Frankfurter Hefte, 34, 4, S.370-376, 1987.

Mit Hermann Glaser: Drunten in der Tiefe: Brasilianische Augenblicke, T.III. In: Die Neue Gesellschaft, Frankfurter Hefte, 34, 5, S.460-471, 1987

Die Herausforderung des Lehrers durch die Wirklichkeit. In: Pädagogik heute, H.1/2 S.6-12, 1987. Zugl. veröff.: Der Schweizerische Kindergarten, 77, 12, S.22-28, 1987.

Von der Schule zur Nachbarschaftsschule. In: Pädagogik heute, H. 1/2, S.18-25, 1987.

Läsarnas utmaning av verkligheten eller skolor som man kann leva av. In: Sveriges Arbetares Centralorganisation. SAC Kontakt, 67, 8, S.23-29, 1987.

Das Leben selbst lehrt das Überleben – und mehr. Kinder in der Dritten Welt. In: Deutscher Evangelischer Kirchentag, Frankfurt 1987. Hrsg. Bonin, K.v., Stuttgart: Kreuzverlag, 1987, S.413-418. Zugl. veröff.: Neue Sammlung, 27, 4, S.481-486., 1987.

Vexierbilder. Asiatische Situationen. In: Glaube im Dialog. 30 Jahre religionspädagogische Reform. Hrsg. Großmann, K., Gütersloh: Mohn, 1987, S.260-278.

Gesamtschulen im Würgegriff. Die versteckte Entwicklung einer richtigen Idee. In: Pädagogik heute, 4, S.11-12, 1987.

Paulo Freire revisited. In: Pädagogik heute, 9, S.12, 1987.

Schulen in der Dritten Welt. In: terre des hommes, 4, S.17-18, 1987.

Der Situationsansatz. In: terre des hommes, 4, S.19, 1987.

Weißschwarze Pädagogik. Vorwort. In: Bildungspolitik und Schulalltag in Sierra Leone. Dernbach, Andreas, Berlin: Quorum, S.XIII-XV, 1987.

Situationsorientierte Verkehrserziehung im Kindergarten. In: Der Schweizerische Kindergarten, 77, 9, S.17-19, 1987.

Erziehungsreform: Nicht für die Schule, sondern fürs schwierige Leben lernen. In: Schulpartnerschaften: Nicaragua – Bundesrepublik Deutschland. Hrsg. Arbeitsgruppe Oberkircher Lehrmittel, S.10-13, Hamburg, 1987.

Kinderalltag in Nicaragua, Brasilien und auf den Philippinen. Das Leben ist ihre Schule. In: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, S.8, 1987.

Aprender apos a libertacao. Aprender com contradicoes. In: Pedagogia da Libertacao. Ensino na Nicaragua. Hrsg. Zimmer, Jürgen, Porto Alegre/Brasilien. Editore Feplam, S.17-52, 1987.

Regionaliuzacao e Descolonizacao. In: Pedagogia da Libertacao. Ensino na Nicaragua. Hrsg. Zimmer, Jürgen, Porto Alegre/Brasilien. Editore Feplam, S.138-142, 1987.

Learning for social transformation. In: Community participation in education. Hrsg. Joshi, N. Surat/India: South Gujarat University, S.27-28, 1987.

Intercultural Education as education for international understanding. In: Education for international understanding, co-operation and peace and education relating to human rights and fundamental freedoms through the teaching of ethical an dhumanistic values. International Eduation in Twelve Countries. Hrsg. Finnish National Commission for UNESCO, Jyväskylä 1987, S.134-164. (European Joint Studies in Education 9).

Vexierbilder. Asiatische Situationen. In: Kindergarten – wohin? Ziele – Zwänge – Zukunft. Dokumentation einer Fachtagung. Hrsg. Pestalozzi-Fröbel-Verband, Berlin 1987, S. 65-93.

Homework: Gaining energy from rice chaff. In: Community Education Network, 4, S.3, 1987.

Utopia in Brazil. In: Community Education International, April, S.3, 1987.

Hrsg.: Pedagogia da Libertacao. Ensino na Nicaragua. Porto Alegre/Brasilien: Editora Feplam, 268 S., 1987.

Mit-Hrsg.: Pädagogik heute. 2. Jg., Weinheim 1987.

Das Leben ist ihre Schule. Kinderalltag in Nicaragua, Brasilien und auf den Philippinen. In: Deutes Allgemeines Sonntagsblatt, 20. September 1987.

1988

Abschied von den Mythen der Weißen. Über die Entkolonialisierung des Lernens in der Dritten Welt. In: Pädagogik, 1988, 9, S. 48-53.

Abschied von den Mythen der Weißen. Über die Ent­kolonialisierung des Lernens in der Dritten Welt. In: Pädagogische Hochschule Flensburg. Jahresbericht des Rektorats, Flensburg 1988, S. 139-161.

Zum Verhältnis von antiautoritärer Erziehung und Situationsansatz. In: Theorie und Praxis der Sozialarbeit, 96, 1988 (3), S. 158-159.

For Third World Countries: Life-Situation Approach Makes More Sense. In: Development Forum of United Nations, 16 (1988) 6.

Productive Schools. Theory and Practice. In: Community Education International, 1988, 1, S. 2.

A Productive School in Brazil. In: Community Education International, 1988, 1, S.2

Production and Education. Plans in the Philippines. In: Community Education Inter­national, 1988, 1, S. 3.

A Productive School in Brazil. In: Khitpen News­letter of Ministry of Education Thailand, 7 (1988) 2, S. 14-15.

Hrsg.: Interkulturelle Erziehung in der Grund­schule, Bd.1: Nehr, Monika/Birnkott-Rixius, Karin/Jubat, Leyla/Masuch, Sigrid: In zwei Sprachen lesen lernen - geht denn das? Erfah­rungsbericht über die zweisprachige koordi­nierte Erziehung. Weinheim, 1988, 131 S.

Hrsg.: Interkulturelle Erziehung in der Grund­schule, Bd. 2: Köppen, Dagmar: 70 Zwiebeln sind ein Beet. Mathematikmaterialien im offenen An­fangsunterricht. Wein­heim, 1988, 188 S.

Stichwort: Interkulturelle Erziehung. In. Nehr, Monika, u.a.: In zwei Sprachen lesen lernen - geht denn das? Weinheim, 1988, S. 113-127.

Stichwort: Interkulturelle Erziehung. In: Köppen, Dagmar: 70 Zwiebeln sind ein Beet. Weinheim, 1988, S. 1-3.

Exorcizando o espírito de Nathanael. Acerca de algunas tendências na Educaçâo Comunitária. In: Ministerio da Educaçâo / Fundaçâo de Assisten­cia do Estudante / Instituto de Recoursos Huma­nos Joâo Pinhêro (Hrsg.): Educaçâo Comunitaria em debate. Belo Horizonte/Brasilien, 1988, S. 33-46.

Mit Günther Hödl u.a.: Lage und Perspektiven der österreichischen Volksgruppen. Österreichische Rektorenkon­ferenz (Hrsg.), Wien 1988, 167 S.

Aus der Enge der Schule heraus. In: Öster­reichische Informationsdienst für Entwicklungs­politik (Hrsg.): Beilage der Entwicklungspoli­tischen Nachrichten, 1988, 7-8, B3-B4.

Exorcising the Spirit of Nathanael: In: Harambee. Report of the Fifth ICEA World Conference, Nairobi/Kenya, July 1987. Hrsg: International Community Education Associa­tion, Coventry 1988, S. 24-31.

Mit-Hrsg.: Pädagogik. 1. Jg., Weinheim 1988.

1989

Die Teekampagne. Skizze einer anderen Ausbil­dung. In: Kursbuch, 1989, H.97, S. 121-135.

Learning from Life: an intercultural curriculum in Berlin Kindergartens. In: Journal of Community Education, 1989, Jg.7, H.2, S. 4-6.

Mit der Arbeitsgruppe der Österreichischen Rektorenkonferenz:Lage und Perspektiven der Volksgruppen in Österreich. Öster­reichische Rektorenkonferenz (Hrsg.), Wien 1989, 219 S.

Mit der Arbeitsgruppe der Österreichischen Rektorenkonferenz: Statistisches Ergänzungsheft zum Bericht der Arbeitsgruppe "Lage und Perspektiven der Volksgruppen in Österreich". Österreichische Rektorenkonferenz (Hrsg.), Wien 1989, 173 S.

Eine produktive Nachbarschaftsschule hinter den Dünen. Bemerkungen zur Hermann Lietz-Schule auf Spiekeroog. In: Gemeinsam - Ausländer und Deut­sche in Schule, Nachbar­schaft und Arbeitswelt, 1989, H.14, S. 34-41.

Mit Gerold Becker und Hartmut von Hentig: Die Verant­wortung der Christen für die Kinder der Welt. In: Zeit­schrift für die Praxis des Religionsunterrichts, 1989, H.2, S. 48-49.

Einleitung. In: Seehausen, Harald: Familien zwi­schen modernisierter Berufswelt und Kinder­garten. Freiburg 1989, S. 11-15.

Die Kinder der siebziger, die Kinder der neun­ziger Jahre - nach der ersten eine zweite Kin­dergartenreform? In: Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (Hrsg.): Mehr ... für Kinder. Anstöße zur Reform der öffent­lichen Kinderbetreuung. Stuttgart 1989, S. 13-23.

Hrsg.: Interkulturelle Erziehung in der Grund­schule, Bd.3: Akpinar, Ünal u.a.: Vertane Chance? Ausländi­sche Lehrer/innen als Schlüs­selpersonen in der interkul­turellen Erziehung. Weinheim 1989, 84 S.

Hrsg.: Interkulturelle Erziehung in der Grund­schule, Bd.4: Puhan-Schulz, Barbara: Wenn ich einsam bin, fühle ich mich wie acht Grad minus. Kreative Sprachförderung für deutsche und aus­ländische Kinder. Weinheim 1989, 112 S.

Hrsg.: Interkulturelle Erziehung in der Grund­schule, Bd.5: Berger, Hartwig: Die Welt vor meiner Haustür. Kinder erforschen ihre Umge­bung. Weinheim 1989, 112 S.

Hrsg.: Interkulturelle Erziehung in der Grund­schule, Bd.6: Berger, Hartwig/Zimmermann, Ulrike: Babylon in Berlin. Unterrichtseinheiten zur interkulturellen Stadt­kunde. Weinheim 1989, 128 S.

Interkulturelle Erziehung in der Grundschule, Bd.7: Berger, Hartwig/Großhennig, Ruthild/Schirmer, Diet­rich: Von Ramadan bis Aschermittwoch. Religionen im inter­kulturellen Unterricht. Weinheim 1989, 104 S.

Interkulturelle Erziehung in der Grundschule, Bd.8: Berger, Hartwig: Wer tanzt nach wessen Pfeife? Zusam­menarbeit mit ausländischen Eltern. Weinheim 1989, 96 S.

1990

Mehrheiten und Minderheiten. In: Klöcker, Michael / Tworuschka, Udo (Hrsg.): Miteinander - was sonst? Multi­kulturelle Gesellschaft im Brennpunkt. Köln 1990, S. 209-214.

Aus der Ferne. In: Ina Fuchs: Wagnis Jugend. Zur Geschichte und Wirkungsweise eines For­schungsinstituts 1949-1989. Deutsches Jugendin­stitut (Hrsg.), Weinheim und München 1990, S. 280-282.

Eine produktive Nachbarschaftsschule hinter den Dünen. Bemerkungen zur Hermann Lietz-Schule auf Spiekeroog. In: Hermann Lietz-Schule Spiekeroog (Hrsg.): Jahrbuch 1989/90, Spiekeroog 1990, S. 110-113.

Die Schulen öffnen?
In: Der Gemeinderat, Jg. 33, 1990, H.2, S. 24-28.

Neue Händler braucht die Welt. In: Deutsches All­gemeines Sonntagsblatt, Nr. 4, 26. Januar 1990, S. 23.

Mit der Initiativgruppe Deutscher Kinderrat: Gründet den Kinderrat! In: Kinderzeit / Sozial­pädagogische Blätter, Jg. 41, 1990, H.4, S.19-20.

Mit der Initiativgruppe Deutscher Kinderrat: Eine konkrete Utopie: Politik für Kinder. Auf­ruf zur Grün­dung des Deutschen Kinderrates. In: Klein & Groß, H.12, 1990, S. 2-3.

Acht Fragen zu vier Ansätzen der Pädagogik im Kindergarten: Situationsansatz. In: Irskens, Beate / Preissing, Christa: Damit wir wissen, was wir tun! Methoden zur Erstellung eines pädago­gischen Konzeptes im Team. Deut­scher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.), Frankfurt 1990, S. 52-58.

Hrsg.: Interkulturelle Erziehung in der Grundschule, Bd. 9: Köppen, Dagmar/Riess, Brigitte: Mal sehen, ob unsere Füße hören können. Musik und Bewegung im Anfangsunterricht. Weinheim 1990, 97 S.

Interkulturelle Erziehung in der Grundschule, Bd. 10: Ernst, Karin/Puhan-Schulz, Barbara: Fortbildung vor Ort. Oder: wie wir ein Lehrer­zentrum gründen. Weinheim 1990.

Interkulturelle Erziehung in der Grundschule, Bd. 11: Haylime Bayram, Brigitt Buchmayer, Dieter Rauscher, Meryem Sevinc: Von "Ampel" bis "Zimmermann". Fünfjährige Kinder aus der Türkei lernen Deutsch. Weinhem 1990, 60 S.

Stichwort: Interkulturelle Erziehung. In: Akpinar Ünal u.a.: Vertane Chance? Ausländische Lehrer/innen als Schlüsselpersonen in der in­terkulturellen Erziehung. Inter­kulturelle Erziehung in der Grundschule, Bd. 3 (Jürgen, Zimmer, Hrsg., Wiederabdruck in Band 4-11 der Reihe).

Mit-Hrsg.: Neue Sammlung. Velber 1989/90, 29./30. Jg.

Beirat von: Pädagogik. Weinheim 1989/90, 2./3. Jg.

1991

Towards the Global Village. International Experiences with Community Education. Hrsg.: International Community Education Association, Coventry 1991, 144 S.

Developing culture-sensitive tourism in North Thailand. In: Community Education International, Hrsg.: International Community Education Association, 7/1991, S. 3-5.

Schlüsselsituationen - Von Kindern hier und hinter den sieben Bergen und Meeren. In: Joachim Dabisch und Heinz Schulze (Hrsg.): Befreiung und Menschlichkeit, Texte zu Paulo Freire. Ag Spak Bücher, München 1991, S. 194-214.

Auf die eigene Kraft vertrauen! Plädoyer wider die Einheitsge­sellschaft. In: Peter Gstettner und Vladimir Wakounig (Hrsg.): Mut zur Vielfalt, Strategien ge­gen das Verschwinden ethnischer Minderheiten (Slowenische Jahr­bücher 1989-1991), Drava Verlag, Klagenfurt 1991, S. 55-67.

Eine Politik für Kinder als konkrete Utopie. In: Sigrid Ebert (Hrsg.): Zu­kunft für Kinder, Grundlagen einer übergreifenden Politik, Profil Verlag, München 1991, S. 237-252.

Hinter den sieben Bergen und Meeren - Asiatische Situationen. In: Hedi Colberg-Schrader/Marianne Krug/Susanne Pelzer: Soziales Lernen im Kindergar­ten. Kösel-Verlag, München 1991, S. 252-273.

Wenn nicht jetzt, wann dann? Visionen von einer zweiten Reform. In: Welt des Kindes, H.3/1991, Jg.69, S. 6-10.

Aufbruch in die Zukunft. Eine Politik für die Kinder der neun­ziger Jahre, Teil 1. In: klein & groß, 1/1991, S. 2-6.

Aufbruch in die Zukunft. Eine Politik für die Kinder der neunzi­ger Jahre, Teil 2. In: klein & groß, 2/1991, S. 2-4.

Geschichten aus dem Kindergarten: Beispiele und Kennzeichen einer er­folgreichen Reform, die auf halber Strecke zum Stillstand kam. In: klein & groß, 6/1991, S. 30-31.

Aufbruch und neuer Tiefschlaf: Wie die erfolgreiche Reform der west­deutschen Kindergärten Ende der siebziger Jahre in Gefahr geriet. In: klein & groß, 7/1991, S. 32-33.

Hinter den sieben Bergen und Meeren: Thailand. In: klein & groß, 10/1991, S. 15-17.

Hinter den sieben Bergen und Meeren: Hongkong und Indonesien. In: klein & groß, 11/1991, S. 21-23.

Hinter den sieben Bergen und Meeren: Singapur und Malaysia. In: klein & groß, 12/1991, S.23-25.

Schlüsselsituationen: Lernen gehört zum Leben. In: Kinderzeit, H. 3/1991, S. 8-11.

Schlüsselsituationen: Kinder in der 3. Welt. In: Kinderzeit, H. 4/1991, S. 8-13.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Die Teekampagne wird nachgeahmt. In: Pädagogik, 4/1991, S.63.

Aufruf zur Gründung des Deutschen Kinderrates. In: Pädago­gik, 4/1991, S. 59.

Schule als Polis, Schule in der Polis. Über die Wiederherstel­lung von Nachbarschaft. In: Sigrid und Walter Binder (Hrsg.): Lernen erleben, Leben erler­nen: Community Education. Verlag Jugend & Volk, Wien 1991, S. 12-31.

Minderheiten und Mehrheiten. In: Bundesministerium für Un­terricht und Kunst (Hrsg.): Bildung in einem neuen Europa. Auswirkungen der politischen Ver­änderungen in Ost- und Südosteuropa auf das österreichische Bil­dungswesen (Enquete Zukunftsforum II). Wien 1991, S. 168-171.

Hrsg.: Neue Sammlung, 31. Jg. H. 1-4, Seelze-Velber 1991.

Wiss. Beirat: Pädagogik, o.J., H. 1-12, Hamburg 1991.

1992

"New Traders Are What The World Needs". In: The International Journal of Community Education, 1. Jg., H.1/1992, S. 11-13.

Mit Cyril Poster (Hrsg.): Community Education in the Third World. London/New York 1992, 253 S.

The Cultural Invasion. In: Poster, Cyril/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Community Education in the Third World, Routledge, London/New York 1992, S. 8-13.

Berlin and the Third World: The Tea Campaign. In: Poster, Cyril/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Community Education in the Third World, London/New York 1992, S. 135-147.

Asia: Diary of a Community Educator. In: Poster, Cyril/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Community Education in the Third World, Routledge, Lon­don/New York 1992, S. 237-250.

The Children of the Poor become Entrepreneurs in the Philippines. In: South Pacific News, Jg. 5, H.3/1992, S. 1-5.

Pädagogische Verwüstungen. Der schwierige Abschied von den My­then der Weißen. Reportagen über Pädagogik in der Dritten Welt. Hrsg.: Pädagogisches Institut der Stadt Nürnberg, Sonderheft 4 der Nürnberger Lehrerzeitung, Nürnberg 1992, 69 S., zahlr. Abbildungen.

Mit Ingrid Böhm, Angelika Krüger und Jens Schneider (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum & Raum, Berlin 1992, 216 S.

Prolog - oder: Ein kleiner Mittelpunkt der Welt. In: Böhm, Ingrid/Krüger, Angelika/Schneider, Jens/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum & Raum, Berlin 1992, S. 7-8.

Prologue - or: A Small Centre Point of the World. In: Böhm, Ingrid/Krüger, Angelika/Schneider, Jens/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum & Raum, Berlin 1992, S. 9-10.

Mit Ingrid Böhm, Angelika Krüger und Jens Schneider (Hrsg.): Konzept der Tagung: Programm und Durchführung. In: Böhm, Ingrid/Krüger, Angelika/Schneider, Jens/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum & Raum, Berlin 1992, S. 13-15.

Mit Ingrid Böhm, Angelika Krüger und Jens Schneider (Hrsg.): Conceptualisation of the Conference: Programme and Realization. In: Böhm, Ingrid/Krüger, Angelika/Schneider, Jens/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum & Raum, Berlin 1992, S. 15-17.

Productive Community Schools. In: Böhm, Ingrid/Krüger, Ange­lika/Schneider, Jens/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum & Raum, Berlin 1992, S. 117-124.

A Synopsis of two Key Concepts: In: Böhm, Ingrid/Krüger, Ange­lika/Schneider, Jens/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum & Raum, Berlin 1992, S. 205-209.

Mit Kambiz Ghawami, Wolfgang Karcher, Robert Kriger und Peggy Luswazi (Hrsg.): Education in Transition. Education and Education Planning for a Post-Apartheid-Society in South Africa. World University Service, Wiesbaden 1992, 303 S., zahlr. Abbildungen.

Mit Wolfgang Karcher: Preface. In: Ghawami, Kambiz/Karcher, Wolf­gang/Kriger, Robert/Luswazi, Peggy/ Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Education in Transition. Education and Education Planning for a Post-Apartheid-Society in South Africa. World University Service, Wies­baden 1992, S. 1-5.

Economics from Below. In: Ghawami, Kambiz/Karcher, Wolf­gang/Kriger, Robert/Luswazi, Peggy/ Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Education in Transition. Education and Education Planning for a Post-Apartheid-Society in South Africa. World University Service, Wiesbaden 1992, S. 248-266.

Die Kindergartenreform der 70er und die Kinder der 90er Jahre. In: Kuno Beller (Hrsg.): Berlin und pädagogische Reformen. Brennpunkte der individuellen und historischen Entwicklung. Colloquium Verlag, Ber­lin 1992, S. 43-70.

Hinter den sieben Bergen und Meeren: Philippinen. Reisetage­buch. In: klein & groß, H.1/1992, S. 22/23.

Hinter den sieben Bergen und Meeren: Philippinen II. Reiseta­gebuch. In: klein & groß, H.1/1992, S. 24-25.

Interkulturelle Erziehung beginnt zuallererst im Kopf. In: Kinderzeit, H.1-3/1992, S. 8-11.

Projekte: Neue Freunde fürs Leben gewinnen. In: Kinderzeit, Heft 2-6/1992, S. 34-36.

Neue Schlüsselsituationen. In: Kita Info, H.3/1992, S. 11-12.

"Eene, Meene, Mu...". Das Stichwort heißt: Interkulturelle Er­ziehung. In: klein & groß, H.4/1992, S. 6-9.

Interkulturelle Erziehung in Kindergarten und Grundschule. In: Salzburger Landesregierung (Hrsg.): Interkulturelle Erziehung im Kinder­garten. Salzburg 1992, S. 31-48.

Für eine Pädagogik des Ernstfalls: Nachbarschaftsschulen. In: Pädagogische Führung, Jg. 3, H.5/1992, S. 196-198.

Die Kinder der Armen zu Unternehmern machen. In: Nachbarschaft und Schule - Zeitschrift für Community Education, H.2/1992, S. 24-28.

Ein Restaurant der Straßenkinder Manilas. In: FU:Nachrichten, Nr. 12/1992, S. 18-23.

Hrsg.: Neue Sammlung, 32. Jg., H.1-4, Seelze-Velber 1992.

Hrsg.: Community Education International, H. 1-3, Coventry 1992.

Wiss. Beirat: Pädagogik, o.J. H.1-12, Hamburg 1992.

Ein kleiner Mittelpunkt der Welt. In: Ingrid Böhm, Jens, Schneider, Jürgen Zimmer (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum und Raum, Berlin, 1992, S.7-8.

Prologue-or: A Small Centre Point of the World. In: Ingrid Böhm, Jens Schneider, Jürgen Zimmer (Hrsg.): Learning through Productive Action. Verlag Traum und Raum, Berlin 1992, S. 9-10.

1989 und danach. Neue Schlüsselsituationen. In: Klein & groß, 1992.

Pädagogik des Ernstfalls. In: "20 Jahre Deutsches Jugendinstitut in Hessen", Jubliläumsveranstaltung in Wiesbaden im Dezember 1992.

Pädagogische Verwüstungen. Der schwierige Abschied von den Mythen der Weißen. Nürnberg 1992.

Mit: Elisabeth Niggemeyer: Macht die Schule auf, lasst das Leben rein. Von der Schule zur Nachbarschaftsschule. In: Beltz, Weinheim 1992, 177 Seiten

1993

Warten wie die Lämmer? In: klein & groß, H.1/1993, S. 4-8.

Pädagogik des Ernstfalls. In: klein & groß, H.2/1993, S. 4-8.

"Überleben wird in der Schule nicht gelehrt" Befreiende Pädagogik in Brasilien. In: Blätter des iz3w, Nr. 187/1993, S. 29-32.

Wilder Osten, Wilder Westen. Von Rudi aus Marzahn und Ahmet aus Kreuzberg - Bemerkungen zu einem anderen Berlin. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 60, 13./14.3.1993, S.V.

Ein Restaurant für die Straßenkinder in Manila. In: Blätter des iz3w, Nr. 188/1993, S. 58-59.

Schule ist überall - aber nicht alles ist Schule. In: Nieder­sächsisches Kultusministerium (Hrsg.): Schule ist überall - aber nicht alles ist Schule, Hannover 1993, S. 6-34.

Jagd auf "Störer". In: Reimer, Uwe: Die Sechziger Jahre - Deutschland zwischen Protest und Erstarrung. Diesterweg, Frankfurt 1993, S. 164-167.

Was ist "interkulturelle Erziehung"? In: Spielen und Lernen, H.5/1993, S. 29-30.

Mit Gerold Becker (Hrsg.): Lust und Last der Aufklärung. Ein Buch zum 80. Geburtstag von Hellmut Becker. Beltz, Weinheim/Basel 1993, 367 S.

Mit Gerold Becker (Hrsg.):Vorwort der Herausgeber. In: Lust und Last der Aufklärung. Ein Buch zum 80. Geburtstag von Hellmut Becker. Beltz, Weinheim/Basel 1993, S. 9-13.

Ein Restaurant für die Straßenkinder Manilas. In: Lust und Last der Aufklärung. Ein Buch zum 80. Geburtstag von Hellmut Becker. Beltz, Weinheim/Basel 1993, S. 344-360.

Kennwort "Warten wie die Lämmer?" In: klein & groß, H.6/1993, S.2.

Im Zerrspiegel: Pädagogischer Neokolonialismus in der "Dritten Welt". In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Was für Kinder. Aufwachsen in Deutschland. Ein Handbuch. Kösel, München 1993, S. 499-503.

Mit Imelda R. Castañeda, Perla S. Intia und Cristina Lim-Yuson (Ed.): Learning Through Life - Education through the Situation. A Teacher's Handbook for Early Childhood Education. Goethe-Institut/World Council for Curriculum and Instruction (WCCI), Manila/Philippines 1993, ISBN971-91089-1-6, 153 S.

The Situation Approach Concept. In: Zimmer, Jürgen, zus. mit Castañeda, Imelda R., Intia, Perla S., Lim-Yuson, Cristina (Ed.): Learning Through Life - Education through the Situation. A Teacher's Handbook for Early Childhood Education. Goethe-Institut/World Council for Curriculum and Instruction (WCCI), Manila/Philippines 1993, S. 11-20.

The Situation Approach in Intercultural Education. In: Zimmer, Jürgen, zus. mit Castañeda, Imelda R., Intia, Perla S., Lim-Yuson, Cristina (Ed.): Learning Through Life - Education through the Situation. A Teacher's Handbook for Early Childhood Education. Goethe-Institut/World Council for Curriculum and Instruction (WCCI), Manila/Philippines 1993, S. 21-29.

Experiences with the Situation Approach in the Asian Countries. In: Zimmer, Jürgen, zus. mit Castañeda, Imelda R., Intia, Perla S., Lim-Yuson, Cristina (Ed.): Learning Through Life - Education through the Situation. A Teacher's Handbook for Early Childhood Education. Goethe-Institut/World Council for Curriculum and Instruction (WCCI), Manila/Philippines 1993, S. 30-41.

Die zweite Reform: Pädagogik und Politik für die Kinder der neunziger Jahre. In: Bayerischer Landesverband katholischer Tagesein­richtungen für Kinder (Hrsg.): Mit Kindern in die Zukunft. Katholische Tageseinrichtungen für Kinder, Bd. 16, München 1993, S. 53-59.

Mit Ruth Gerstacker: Hinter dem Zaun - Kommentar zum Film im Curriculum "Soziales Lernen". In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Gegen die vermauerte Kindheit, Deutsches Jugendinstitut, Frank­furt 1993, S. 61-62.

Pädagogik des Ernstfalls. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Gegen die vermauerte Kindheit, Deutsches Jugendinstitut, Frank­furt 1993, S. 25-55.

Interkulturelle Erziehung in Kindergärten und Grundschulen. In: Senatsverwaltung für Jugend und Familie (Hrsg.): Metropole Berlin - Kinder einer Welt, Berlin 1994, S. 23-35.

Wilder Osten, wilder Westen. Von Rudi aus Marzahn und Ahmet aus Kreuzberg – Bemerkungen zu einem anderen Berlin. In: Süddeutsche Zeitung, 13./14. März 1993.

1994

Schule im Drunter und Drüber. Zu: Hartmut von Hentig: Die Schule neu denken. In: Pädagogik, H.1/1994, S. 56.

Eine letzte Reise nach China. Erinnerungen an Hellmut Becker. In: Pädagogik, H.3/1994, S. 65.

"The International Community Education Association seeks new partnerships", In: Community Education International, 1/1994, S. 2-4.

Mit Irmgard Launer: Programm und Situationsansatz - Was bleibt für die Pädagogik des Ernstfalls? In: klein & groß, H.4/1994, S. 6-10 und 24-25.

Schulen als Exportschlager. Eine Polemik wider die Koloniali­sierung des Lernens. In: INKOTA-Briefe zum Nord-Süd-Konflikt und zur Konziliaren Bewegung, 22.Jg., H.4/1994, S. 8-9.

Der kleine große Wald von Namring. In: Pädagogik, H.5/1994, S. 40-43.

Vom aufregenden Leben und der langweiligen Pädagogik. In: Aka­demie der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Hrsg.): Chronik '93, Stuttgart 1994, S. 98-99.

Das Projekt Kindersituationen. In: klein & groß, H.5/1994, S. 25-27.

Das Projekt und seine Zeitung. In: EigenSinn, Jg.1, H.1/1994, S. 2.

Eine letzte Reise nach China. Zum Tode von Hellmut Becker (1913-1993). In: Psychosozial, 17. Jg., H.2/1994, S. 3-4.

Anmerkungen zur Diskussion von Irmgard Launer und Zimmer, Jürgen: Programm und Situationsansatz. In: klein & groß, H.9/1994, S. 30-31.

"Blick zurück nach vorn" - Versäumte Lektionen des kinder­freundlichen Aufbruchs in den siebziger Jahren - Politische und prakti­sche Konsequenzen. In: Lindemann, Florian (Hrsg.): Für Kinder! Das Pro­gramm der Lindenstiftung für vorschulische Erziehung. Fipp Verlag, Berlin 1994, S. 47-56.

Modellprojekt "Kindersituationen". In: KiTa aktuell, H.9/1994, S. 152.

Mit Frithjof Hager und Gerold Becker (Hrsg.): Bildung Macht Verantwortung. Welche Zukunft für die Bundesrepublik? Reclam Ver­lag, Leipzig 1994, 314 S.

Mit Frithjof Hager und Gerold Becker (Hrsg.): Vorwort. In: Zimmer, Jürgen, zus. mit Hager, Frithjof, und Becker, Gerold (Hrsg.): Bildung Macht Verantwortung. Welche Zukunft für die Bundes­republik? Reclam Verlag, Leipzig 1994, S. 7-8.

Mit Günter Faltin: Die Festung Europa schleifen. In: Zimmer, Jürgen, zus. mit Hager, Frithjof, und Becker, Gerold (Hrsg.): Bildung Macht Verantwortung. Welche Zukunft für die Bundesrepublik? Reclam Verlag, Leipzig 1994, S. 295-309.

Mit Günter Faltin: Nicht mit Solidarität am Markt vor­bei. In: Projektwerkstatt Teekampagne (Hrsg.): Journal '94, S. 3-4.

Rezension über Kerstin Schimmel: Straßenkinder in Bolivien. In: Iberamericana, Jg.18, 1994, Nr.3/4, S.117-120.

Hrsg.: EigenSinn, FU-Projekt Kindersituationen, Jg.1, H.1-2, Berlin 1994.

Hrsg.: Psychosozial – Gießen: Psychosozial Verlag, 1994.

Hrsg.: Community Education International.

1995

Auf welche Gegenwart und Zukunft wollen wir er­ziehen? In: Ilse Wehrmann/Margarete Kossolapow/Harald See­hausen (Hrsg.): Familien auf der Suche nach neuer Orientie­rung. Bremische Evangelische Kirche, Bremen 1995, S. 74-86.

Soziales und sachbezogenes Lernen verbinden. In: EigenSinn, Jg. 2/1995, H.1, S. 2-3.

Mit Günter Faltin: Reichtum von unten. Die neuen Chancen der Kleinen. Aufbau-Verlag, 252 S., Berlin 1995.

Mit Angelika Krüger und Henry Douglas: The Future of ICEA - Report of the Task Force. In: South Pacific News, Vol. 8, No 2, 1995, S. 5-8.

Mit Sarah F. Opong (Hrsg).: Handbook on the Situation Approach in Ghana. Ghana Education Service/Goethe Institute Accra/Freie Universität Berlin, Accra 1995, 132 S.

The Situation Approach as a frame of reference for curriculum development and kindergarten reform. In: Zimmer, Jürgen (zusammen mit Opong, Sarah F.), Hrsg.: Hand­book on the Situation Approach in Ghana. Ghana Education Service/Goethe Institute Accra/Freie Universität Berlin, Accra 1995, S. 17-26.

Intercultural education with Turkish children in Berlin/Germany. In: Zimmer, Jürgen (zusammen mit Opong, Sarah F.), Hrsg.: Handbook on the Situation Approach in Ghana. Ghana Education Service/Goethe Institute Accra/Freie Universität Berlin, Accra 1995, S. 51-67.

Asian Diary. In: Zimmer, Jürgen (zusammen mit Opong, Sarah F.), Hrsg.: Handbook on the Situation Approach in Ghana. Ghana Education Service/Goethe Institute Accra/Freie Universität Berlin, Accra 1995, S. 68-88.

Mit Günter Faltin: Das Zeitalter der neuen Beschei­denheit. In: Zentralblatt für Jugendrecht, H. 7, 1995, S. 303-307.

Mit Cyril Poster (Hrsg.): Educaçâo comunitária no Terceiro Mundo. Prefacio de Paulo Freire. Série "Educaçâo International" do Instituto Paulo Freire, Papirus Editora, Campinas SP (Brasilien), 1995, 304 S.

Mit Cyril Poster: Introduçâo. In: Poster, Cyril/Zimmer, Jürgen (Orgs.): Educaçâo comunitária no Terceiro Mundo. Prefacio de Paulo Freire. Série "Educaçâo International" do Instituto Paulo Freire, Papirus Editora, Campinas SP (Brasilien), 1995, S. 15-29.

Berlim e o Terceiro Mundo: a campanha do chá. In: Poster, Cyril/Zimmer, Jürgen (Orgs.): Educaçâo comunitária no Terceiro Mundo. Prefacio de Paulo Freire. Série "Educaçâo International" do Instituto Paulo Freire, Papirus Editora, Campinas SP (Brasilien), 1995, S. 171-185.

Asia: diário de um educador comunitário. In: Poster, Cyril/Zimmer, Jürgen (Orgs.): Educaçâo comunitária no Terceiro Mundo. Prefacio de Paulo Freire. Série "Educaçâo International" do Instituto Paulo Freire, Papirus Editora, Campinas SP (Brasilien), 1995, S. 281-296.

Zukunftswerkstatt Überleben: Wie Erzieher/innen und Lehrer/innen mit dem Abstieg Europas umgehen können. In: klein & groß, H. 10, 1995, S. 7-11.

Mit der Redaktion "klein & groß": Zukunftswerkstatt Über­leben: Unternehmen Kindertagesstätte. In: klein & groß, H. 10, 1995, S. 34-37.

Hrsg.: Erziehung in früher Kindheit. Enzyklopä­die Erziehungswissenschaft (Hrsg.: Dieter Lenzen), Band 6, Ernst Klett Verlag für Wissen und Bildung, Stuttgart/Dresden 1995, 457 S.

Vorwort des Herausgebers von Band 6. In: Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Erziehung in früher Kindheit. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft (Hrsg.: Dieter Lenzen), Band 6, Ernst Klett Verlag für Wissen und Bildung, Stuttgart/Dresden 1995, S. 13-16.

Der Situationsansatz als Bezugsrahmen der Kinder­gartenreform. In: Erziehung in früher Kindheit. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft (Hrsg.: Dieter Lenzen), Band 6, Ernst Klett Verlag für Wissen und Bildung, Stuttgart/Dresden 1995, S. 21-38.

Auf die eigenen Füße fallen - pädagogische Konse­quenzen aus dem Abstieg Europas. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, H. 5, 1995, S. 249-253.

Vom Aufbruch und Abbruch. Über einige Desiderata der Kindergartenreform und des Situationsansatzes. In: Neue Sammlung, 35. Jg., H. 4, 1995, S. 3-38.

Hrsg. von: Community Education international. Coventry: International Community Education Association, 1995.

Hrsg. von: Psychosozial. - Gießen: Psychosozial-Verlag, 1995.

Hrsg: Zeitschrift für befreiende Pädagogik.

Hrsg.: Neue Sammlung, Seelzen-Velber: Friedrich, 1995, Bd. 35.

Hrsg.: EigenSinn: eine Zeitung für Eltern und Erzieherinnen; Zeitung des FU-Projektes Kindersituationen. Berlin: Red. EigenSinn, 1995, Jg. 2.

1996

Mit Günter Faltin: Die Festung Europa schleifen. Für ein Zeitalter der neuen Bescheidenheit. In: Freibeuter, H.67, März 1996, S.68-77.

Auf die eigenen Füße fallen. In: Erika Berthold/Eva Grüber (Hrsg.): "Erzieherinnen sind doof", Luchterhand, Neuwied 1996, S.15-27.

Das crianças para lá das sete montanhas e mares. In: Moaçir Gadotti (Hrsg.): Paulo Freire: uma biobibliografia. Cortez Editora, Sâo Paulo 1996, S.658-659.

Beschäftigt werden, erleben dürfen. In: Antoinette Becker und Hartmut von Hentig (Hrsg.): Geschichten mit Kindern. Zum sechzigsten Geburtstag von Gerold Becker. Friedrich Verlag, Seelze-Velber 1996, S.129-135.

Auf die eigenen Füße fallen. In: klein & groß, H.9, 1996, S.22-25.

Situation und Wandel - Der Situationsansatz und das Projekt "Kindersituationen" in den neuen Bundesländern. In: Der Evangelische Erzieher, 48.Jg., 1996, H.3, S.219-225.

Die Weiterentwicklung der Kindertagesstätte zum Zentrum einer kommunalen Infrastruktur für Kinder. In: Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum, Landesamt für soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Kindheit im Wandel, Mainz 1996, S.4-21.

Macke muß sein. Interview. In: Markt und Mittelstand, Nr.10, 1996, S.24-25.

Mit Günter Faltin: Reichtum von unten. Die neuen Chancen der Kleinen. Aktualisierte Taschenbuchausgabe, 231 S., Aufbau-Verlag, Berlin 1996.

Geschichte und Desiderata des Erprobungsprogramms. In: Tietze, Wolfgang (Hrsg.): Früherziehung. Trends, internationale Forschungsergebnisse, Praxisorientierungen. Luchterhand, Neuwied 1996, S.249.256.

Hrsg. von: Community education international, Coventry: International Community Education Association, 1996, Jg.1996.

Hrsg. von: Eigensinn: eine Zeitung für Eltern und Erzieherinnen; Zeitung des FU-Projektes Kindersituationen, 1996, Jg.3.

Hrsg.: Neue Sammlung, Seelze-Velber: Friedrich, 1996, Bd.36.

Hrsg.: Psychosozial, Gießen: Psychosozial-Verlag, 1996, Bd.19.

Hrsg.: Zeitschrift für befreiende Pädagogik, München: Arbeitskreis Paulo Freire in der AG SPAK (Arbeitsgemeinschaft Sozialpolitischer Arbeitskreise), 1996, Jg.1996.

1997

Etwas unternehmen. In: Eigensinn, H.1, 1997, S.10-11.

Auf die eigenen Füße fallen. In: klein & groß, H.2, 1997, S.12.

„The best capital is a good idea“. Das Unternehmen Kindertagesstätte. In: Welt des Kindes, H.2, 1997, S.26-31.

Mit Hans-Joachim Laewen und Karl Neumann (Hrsg.): Der Situationsansatz - Vergangenheit und Zukunft. Theoretische Grundlagen und praktische Relevanz. Kallmeyer’sche Verlagsbuchhandlung, Seelze-Velbert, 1997, 264 S.

Vom Aufbruch und Abbruch - Über einige Desiderata der westdeutschen Kindergartenreform und des Situationsansatzes. In: Hans-Joachim Laewen/Karl Neumann/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Der Situationsansatz - Vergangenheit und Zukunft. Theoretische Grundlagen und praktische Relevanz. Kallmeyer’sche Verlagsbuchhandlung, Seelze-Velbert, 1997, S.27-61.

Das Projekt „Kindersituationen“ in den neuen Bundesländern. In: Hans-Joachim Laewen/Karl Neumann/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Der Situationsansatz - Vergangenheit und Zukunft. Theoretische Grundlagen und praktische Relevanz. Kallmeyer’sche Verlagsbuchhandlung, Seelze-Velbert, 1997, S.147-153.

Mit Hans-Joachim Laewen und Karl Neumann: Vorwort. In: Hans-Joachim Laewen/Karl Neumann/Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Der Situationsansatz - Vergangenheit und Zukunft. Theoretische Grundlagen und praktische Relevanz. Kallmeyer’sche Verlagsbuchhandlung, Seelze-Velbert, 1997, S.7-8.

Lebensnahes Lernen als pädagogisches Prinzip. In: PflegePädagogik, H.2, 1997, S.4-18.

Mit Christa Preissing, Thomas Thiel, Anne Heck und Lothar Krappmann: Kindergärten auf dem Prüfstand. Dem Situationsansatz auf der Spur. Kallmeyer’sche Verlagsbuchhandlung, Seelze-Velbert, 1997, 252 S.

25 Jahre Staatsinstitut für Frühpädagogik - Aus der Sicht der Wissenschaft. In: Bildung, Erziehung, Betreuung - IFP-Infodienst, H.1, 1997, S.9.

Paulo Freire. In: Pädagogik, H.7-8, 1997, S.90.

A Tribute to Paulo Freire. In: Community Education International, June 1997, S.7.

Paulo Freire. In: klein & groß, H.7/8, 1997, S.27.

Uciti za Zivot u Zivotnim Situacijama. In: Dijete Vrtic Obitelj, br.7./8. godina III. Spranj, 1997, S.4-8.

Mit Antje Bostelmann, Sylvia Kuchling, Karin Muchajer und der Redaktion „klein & groß“: Umdenken - und zwar jetzt! Ein Gespräch über Notwendigkeiten und Grenzen wirtschaftlichen Handelns im Kita-Bereich und über Qualitätsmerkmale pädagogischer Arbeit mit Kindern. In: klein & groß, H.9, 1997, S.6-16.

Mit Günter Faltin: Entrepreneurship - von der Notwendigkeit, unternehmerische Ideen zu entwickeln. In: Heinz-Hermann Krüger/Jan-Hendrik Olbertz (Hrsg.): Bildung zwischen Staat und Markt. Hautdokumentationsband des 15. Kongresses der DGfE an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Leske und Budrich, Opladen, 1997, S.787-800.

Mit David Becker, Michael Becker, Stephan Becker, Ulrike Becker, Günter Faltin, Hartwig Henke, Angelika Krüger, Christine Lipp-Peetz, Ludger Pesch, Christa Preissing, Sven Ripsas und Waltraud Schafflützel: Internationale Akademie. Gründungsschrift, Freie Universität Berlin, Berlin 1997, 106S.

Mit David Becker, Michael Becker, Stephan Becker, Ulrike Becker, Günter Faltin, Hartwig Henke, Angelika Krüger, Christine Lipp-Peetz, Ludger Pesch, Christa Preissing, Sven Ripsas und Waltraud Schafflützel: International Academy. Founding Charter, Freie Universität Berlin, Berlin 1997, 106 S.

Mit Günter Faltin und David Becker: Transforming Community Schools into Open Learning Communities. UNESCO, Paris 1997, 143 S.

Mit Günter Faltin: Concept for Entrepreneurial and Educational Excellence: The National and International Boarding School Bali; Begawan/Indonesien 1997, 76 S.

Hrsg.: Community Education International, Knutsford: International Community Education Association. 1997. - Jg. 1997.

Hrsg.: Eigensinn: eine Zeitung für Eltern und Erzieherinnen; Zeitung des FU-Projektes Kindersituationen. - Berlin: Red. Eigensinn, 1997. - Jg.3.

Hrsg.: Neue Sammlung. Seelze-Velber: Friedrich. 1997. - Bd.37.

Hrsg.: Psychosozial. - Gießen: Psychosozial-Verlag, 1997. - Bd.20.

Hrsg.: Zeitschrift für befreiende Pädagogik.-München: Arbeitskreis Paulo Freire in der AG SPAK (Arbeitsgemeinschaft Sozialpolitischer Arbeitskreise), 1997.

1998

Mit Eva Grüber, Rita Haberkorn und Hans-Joachim Laewen: Über Sinn und Unsinn von Modellprojekten in der Kita-Landschaft. In: klein & groß, Heft 1, 1998, S.6-12.

Mit Günter Faltin: Vom Niedergang der ökonomischen Festung Europa und der Notwendigkeit, auf die eigenen Füße zu fallen. In: Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit (Hrsg.): Dokumentation zum Trendkongreß Kinderbetreuung am 13. Juni 1996 in Wiesbaden, Wiesbaden 1998, S.5-20.

Vorwort. In: Evemarie Knust-Potter: Behinderung – Enthinderung. Die Community Living Bewegung gegen Ausgrenzung und Fremdbestimmung. KNI Paperbacks, Klaus-Novy-Institut, Köln 1998, S. V-VIII.

Von Kraken und Kellerasseln. In: Pädagogik, H.3, 1998, S.46-47.

Mit Antje Borstelmann, Dagmar Brodde, Debby Cryer, Ritat Haberkorn, Christine Herbst, und Wolfgang Tietze: Qualitätsnachweis als Gewinnspiel. Wer sagt, was gut und richtig ist? Ein Gespräch zwischen Wissenschaft und Praxis. In: klein & groß, Heft 4, 1998, S.6-16.

Paulo Freire e a educação comunitária. In: Fórum Paulo Freire, Instituto Paulo Freire (Hrsg.), São Paulo/Brasil, 1987, s.35-36.

Mit Rita Haberkorn: Vorwort. In: Kronberger Kreis für Qualitätsentwicklungin Kindertageseinrichtungen: Qualität im Dialog entwickeln. Wie Kindertageseinrichtungen besser werden. Kallmeyer’sche Verlagsbuchhandlung, Seelze 1998, S.7-11.

Paulo Freire. In: Paulo Freire Gesellschaft (Hrsg.): Adios Paulo Freire!, München 1998, S.12-14.

Pädagogik der Unterdrückten – Stimmen zu Paulo Freire. In: terre des hommes (Hrsg.): Lernen für ein besseres Leben – Menschenrecht Bildung, Osnabrück 1998, S.8.

Mit Hermann Dorfmüller, Heide Gralla, Christian Petri, Jörg Drews, Klaus Kennel, Rudolf Wipperfürth und Dirk Zimmer: Lindauer Dokumente in der demokratischen Tradition der bürgerlichen Revolution von 1848/49. In: Karl Schweizer: Lindau und die Zeit der Bürgerrevolution von 1848/49, Edition Inseltor, Lindau 1998, S.88-90.

Das kleine Handbuch zum Situationsansatz. Illustration von Hans-Jürgen Feldhaus, Praxisreihe Situationsansatz, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 1998, 95 S.

Hrsg.: Praxisreihe Situationsansatz. 12 Bde., 1 Materialbox und 1 Diskussionsspiel. Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 1998.

Cyril Poster – a Tribute. In: ICEA News. Newsletter of the International Community Education Association, May 1998, S.2.

Mit Günter Faltin und Sven Ripsas (Hrsg.): Entrepreneuship. Wie aus Ideen Unternehmen werden. C.H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1998, 272 S.

Mit Günter Faltin: Die anderen Unternehmer. In: Günter Faltin, Sven Ripsas, Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Entrepreneuship. Wie aus Ideen Unternehmen werden. C.H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1998, S.77-83.

Mit Günter Faltin: Versäumte Lektionen: Entrepreneurship. In: Günter Faltin, Sven Ripsas, Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Entrepreneuship. Wie aus Ideen Unternehmen werden. C.H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1998, S.245-267.

Mit Günter Faltin und Sven Ripsas: Vorwort. In: Günter Faltin, Sven Ripsas, Zimmer, Jürgen (Hrsg.): Entrepreneuship. Wie aus Ideen Unternehmen werden. C.H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1998, S.V-VI.

Disneyworld Deutschland. Eine Zeitreise ins Jahr 2048. In: Schüler 1998 „Zukunft“. Erhard Friedrich Verlag, Seelze 1998,. S.40-41.

Mit A. Israel, U. Herpich-Behrens, Chr. Kashkow und H. Rienits: Welche Kitas brauchen unsere Kinder. In: Gemeinsam leben, lernen und spielen – Diskussionen und Vorschläge zur Praxis und Zukunft der Kindertagesstätten in Berlin. Dokumentation zweier Podiumsdiskussionen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Berlin 1998, S.5-34.

Open Letter from the President. In: ICEA News – Newsletter of the International Community Education Association, Knutsford/England, September 1998, S.1-2.

Mit Christa Preissing, Thomas Thiel, Anne Heck und Lothar Krappmann: Evaluation des Erprobungsprogramms. In: Wassilios E. Fthenakis, Hans Eirich (Hrsg.): Erziehungsqualität im Kindergarten. Forschungsergebnisse und Erfahrungen, Lambertus Verlag, Freiburg 1998, S.27.

Mit Elke Heller, Christine Lipp-Peetz, Sabine Naumann und Christa Preissing: Modellprojekt „Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit in den neuen Bundesländern und im Ostteil Berlins“ („Kindersituationen“). In: Wassilios E. Fthenakis, Hans Eirich (Hrsg.): Erziehungsqualität im Kindergartgen. Forschungsergebnisse und Erfahrungen, Lambertus Verlag, Freiburg 1998, S.30-31.

Qualität und Unternehmensgeist: zur Reform der Ausbildung von Erzieherinnen. In: Wassilios E. Fthenakis, Hans Eirich (Hrsg.): Erziehungsqualität im Kindergartgen. Forschungsergebnisse und Erfahrungen, Lambertus Verlag, Freiburg 1998, S.159-170.

Heimatkunde. Antoinette Becker – Inge Aicher-Scholl – Helmut Lindemann. In: Neue Sammlung, 38. Jg., 1998, H.4, S.555-560.

Hrsg. von: Community education international, Knutsford: International Community Education Association, 1998, Jg. 1998.

Hrsg. von: Neue Sammlung, Friedrich Verlag, Seelze-Velber, 1998, Bd. 1998.

Hrsg. von: Psychosozial ‑ Psychosozial-Verlag, Gießen 1998, Bd. 1998.

1999

Mit Erika Berthold: Geschichten aus der wilden Welt. Tropen-Träume oder Ein Bildungsprojekt für das nächste Jahrtausend. In: klein & groß, H.2, 1999, S. 16 - 21

Mit Rita Haberkorn: Qualität und Qualifikation. Anspruchsvolle Weiterentwicklung in unübersichtlichen Zeiten. In: Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz/Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum (Hrsg.): Profil und Professionalität in Kindertagesstätten. Mainz 1999, S. 65 - 101.

Fordern statt Abspeisen. Argumente gegen Verkindlichung und Dequalifizierung von Kindheiten. In: Welt des Kindes, H.3, 1999, S. 18 - 19.

Mit Gerold Becker und Hartmut von Hentig): Wir sind gefragt! Die Verantwortung der Christen für die Kinder und ihre Zukunft. In: Ev. Kirche Dahlem (Hrsg.): Die Gemeinde sind wir. Berlin 1999, S. 74.

Wohin geht es mit Kita und Kindergarten? Fachleute geben ihre Einschätzung. In: Kindergarten heute, H. 7 - 8, 29. Jg., 1999, S. 22 - 23.

Gegen den Mahlstrom oder: Ausbildung neu erfinden. Fragen an die Ausbildung, kleine Lösungen und der Blick nach vorn. In: klein & groß, H. 7 - 8, 1999, S. 6 - 12.

Zukunftsvisionen des Situationsansatzes: Was bleibt? Was kommt? In: Petra Becker/Susanne Conrad/Bernhard Wolf (Hrsg.): Kindersituationen im Diskurs. Bericht über die Abschlußtagung der Externen Empirischen Evaluation im Juni 1998 in Berlin. Verlag Empirische Pädagogik, Landau 1999, S. 170 - 178.

Open letter from the President. In: ICEA News. Newsletter of the International Community Education Association, Knutsford/UK, Spring & Summer 1999, S. 2.

Die Provokation durch die Wirklichkeit - der Situationsansatz. In: Ulrike Becker, Andrea Hermann, Milan Stanek (Hrsg.): Chaos und Entwicklung. Theorie und Praxis psychoanalytisch orientierter sozialer Arbeit. Psychosozial-Verlag, Gießen 1999, S. 74 - 97.

Wenn Henriette nichts unternommen hätte, gäbe es dieses Unternehmen nicht... In: Sigrid Ebert/Helga Metzner (Hrsg.): Erziehung im interkultruellen Handlungsfeld. Dokumentation einer Fachtagung des Pestalozzi-Fröbel-Hauses, Berlin 1999, S. 133 - 139.

Auf die eigenen Füsse fallen. Ein Nachwort für Erwachsene. In: Bodo Schäfer: Ein Hund namens Money. Lentz Verlag, München 1999, S. 199 - 204.

Mit der Kommission "Qualität für Kinder": Qualität für Kinder. Empfehlungen der Kommission "Qualität für Kinder" zur Weiterentwicklung der Kindergarten-, Hort- und Tagesheimpädagogik. Hrsg.: Landeshauptstadt München, Schul- und Kultusreferat, München 1999, 75 S.

Nachruf für Gisela 'Mu' Zimmer. In: Leben und Arbeit. Zeitschrift der Hermann Lietz-Schule, H. 2, 1999, S. 13 bis 15.

Erziehung zum Unternehmensgeist. In: blz, Zeitschrift für die Mitglieder der GEW Berlin, 53. Jg, 1999, H. 12, S. 6 - 7.

Community Education and Networking - The ICEA Response: Goals and Strategies. In: Community Education International, International Community Education Association (Hrsg.), Knutsford/UK, November 1999, S. 15 - 22.

Entrepreneurship. Schule muß angesichts von steigender Arbeitslosigkeit zum Unternehmensgeist erziehen. In: blz, Hrsg: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Hamburg, H. 4, 1999, S. 18 - 19.

Hrsg.: Community Education International. Knutsford: International Community Education Association 1999, Jg. 1999.

Hrsg.: Neue Sammlung. Seelze-Velber: Erhard Friedrich Verlag. 1999, Bd 39.

Hrsg.: Psychosozial. Gießen: Psychosozial-Verlag, 1999, Bd. 22.

2000

Mit Günter Faltin: Hochlohn kommt vor dem Fall. Wenn wir die Mauern nicht selbst abtragen, wird die Festung Europa bald geschliffen. In: Zukünfte. Zeitschrift für Zukunftsgestaltung und vernetztes Denken. 8. Jg., 1999/2000, S.24-25.

Community Education and Networking. The ICEA Response - Goals and Strategies. In: International Community Education Association (Hrsg.): Community Education - Towards Effective International Partnership. The ICEA 8th World Conference, Oxford/England 1999, S.20-27.

Mit Günter Faltin: Retomber sur ses pieds. In: L'aventure du travail. Centre de Cultura Contemporènia de Barcelona/Institut d'Edicions de la Disputació de Barcelona/Mission 2000 en France/Association Forbach 2000 (Hrsg.), Forbach 2000, S.82-90.

Mit Günter Faltin: Auf die eigenen Füsse fallen. In: L'aventure du travail. Centre de Cultura Contemporènia de Barcelona/Institut d'Edicions de la Disputació de Barcelona/Mission 2000 en France/Association Forbach 2000 (Hrsg.), Forbach 2000, S. 180-188.

Drunter & Drüber. In: Recht der Jugend und des Bildungswesens, 48. Jg., H.1, 2000, S.92-94.

Mit Renate Frauendorf, Norbert Hocke und Katharina Kautzsch): Kungeln, spalten, erpressen - der Kita-Bereich wird politikfähig. Ein runder Tisch in Sachen Widerstand. In: klein & groß, H.9, 2000, S.6-15.

Der Situationsansatz in der Diskussion und Weiterentwicklung. In: Wassilios E. Fthenakis und Martin R. Textor (Hrsg.): Pädagogische Ansätze im Kindergarten. Beltz Verlag, Weinheim 2000, S. 94-114.

Mit Günter Faltin: Erziehung zum Entrepreneurship. In: Bernd Overwien (Hrsg.): Lernen und Handeln im globalen Kontext. Beiträge zur Theorie und Praxis internationaler Erziehungswissenschaft. Zur Erinnerung an Wolfgang Karcher. IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation, Frankfurt/Main 2000, S. 142-151.

Die Verbesserung Mitteleuropas vom Kinde aus - oder wie es sein würde, wenn Kinder als Erwachsene das täten, was sich Reformpädagoginnen immer schon gewünscht haben. In: Anton A. Bucher/Rosemarie Donnenberg/Rudolf Seitz (Hrsg.): Was kommt auf uns zu? Erziehen zwischen Sorge und Zuversicht, öbv VerlagsgmbH, Wien 2000, S. 8-24.

Letter from the President. In: ICEA, Newsletter of the International Community Education Association, Berlin, November 2000, S. 2-5.

Ausbildung zu Qualität und Unternehmensgeist. In: Jörg Rainer Hoppe/Hartmut Zern (Hrsg.): Projekte verändern Schule. Materialien für die sozialpädagogische Praxis (MSP) 30, Verlag des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Frankfurt/Main 2000, S.53-59.

Hrsg.: Newsletter of the International Community Education Association 2000, Jg. 2000.

Hrsg.: Neue Sammlung, Seelze-Velber: Friedrich. 2000, Bd.40.

Hrsg.: Psychosozial, Gießen: Psychosozial-Verlag 2000, Bd. 23.

2001

Paulo Freire: Pädagogik der Unterdrückten. In: Klaus Peter Horn/Christian Ritzi (Hrsg.): Klassiker und Außenseiter. Pädagogische Veröffentlichungen des 20. Jahrhunderts. Schneider Verlag, Hohengehren 2001, S.157-170.

Mit Thomas Thiel: Gegen die Atemlosigkeit von Modellversuchen. In: Welt des Kindes, H.5, 2001, S.46-47.

Heimatkunde. In: Helmut Lindemann: Die Arbeit des Publizisten. Essays, Kommentare und Erinnerungen von 1948 bis 1995. Hrsg. von Klaus Bergmann, Verlag J.H.W. Dietz Nachf., Bonn 2001, S. 275-279.

Mit Angelika Krüger: Die Ausbildung der Erzieherinnen neu erfinden. Luchterhand, Neuwied/Berlin 2001, 294 S.

Intercultural Education and Internal School Reform: In: Ministry of Culture / The Friends of the Melina Mercouri Foundation (Hrsg.): Intercultural Education - Groups with Distinctive Cultural Identities, Thessaloniki/Greece 2001, S.158-159.

Gegen den Mahlstrom. Die Ausbildung der Erzieherinnen neu erfinden. In: Neue Sammlung, H.4, 2001, 41.Jg., S. 587-607.

Culture sensitive tourism, community education and development: a small dossier about Joy's House . In: Community Education International Journal, Vol.1, International Community Education Association, Fairfax/USA & Berlin 2001, S. 23-25.

Village development with the Karen and sensitive tourism. In: Community Education International Journal, Vol.1, International Community Education Association, Fairfax/USA & Berlin 2001, S. 26-27.

Hrsg.: Neue Sammlung. Seelze-Velber: Friedrich 2001, Bd.41.

Hrsg.: Psychosozial, Gießen: Psychosozial-Verlag 2001, Bd.24

Hrsg.: Community Education International Journal, International Community Education Association: 2001, Vol.1.

Enterprising Community Education. An Invitation to ICEA's 10th World Conference. In: Community Education International Journal, Vol.1, December 2001, S.5-8.

2002

"Nicht das Rad neu erfinden! Der Bildungsanspruch des Situationsansatzes reicht weiter, als PISA es verlangt." In: Diskurs, H.2, 2002, S.11-18.

Hrsg.: Community Education International, Berlin: ICEA, 2002, Vol.2.

Hrsg.: Neue Sammlung - Seelze-Velber: Friedrich Verlag, 2002, Bd.42.

Hrsg.: Psychosozial – Gießen: Psychosozial Verlag, 2002, Bd. 25.

Nicht mehr fragen. In: Neue Sammlung. 42. Jg., H.2, 2002, S. 143-144.

2003

Schule des Lebens. Ein Projekt für AIDS-Waisen und Kinder der Armen in Thailand. In: Pädagogik, 55. Jg, 2003, H.11, S.36-40.

Wie Phönix aus der Asche. Neun Gründe für den Aufstieg der Hermann Lietz-Schule zur Avantgarde in der deutschen Internatslandschaft. In: Neue Sammlung, 43. Jg., 2003, H.3, S.359-368.

Mit David Becker: Biographische Fragmente – auf den Spuren eines abenteuerlichen Wissenschaftlers – fast ein Interview. In: Rita Haberkorn (Hrsg.): Anstiftung. Auf den Spuren ungewöhnlichen Lernens. Festschrift für Zimmer, Jürgen, Beltz-Verlag, Weinheim, 2003, S.15-47.

Kindergarten in Deutschland. Ins Koreanische übersetzt von Youngkun Tschong. Monumsa Verlag, Seoul/Korea 2003.

Farewell Letter from the Past President of the International Community Education Association (ICEA). In: Community Education International, Vol.3, 2003, S.5-8.

Thailand: Concept School for Life – a Project for AIDS Orphans and Children of Poverty. In: Community Education International, Vol.3, 2003, S.39-45.

Thailand: School for Life: The Children's Stories. In: Community Education International, Vol.3, 2003, S.46-49.

Orbituary: Italien, Européen, Terrien: Ettore Gelpi – Born 1933 in Milano, Died 2002 in Paris. In Community Education International, Vol.3, 2003, S.64-65.

Mit Erika Berthold: Encounters – A World Traveller and his Projects. In: Community Education International, Vol.3, 2003, S,66-71.

Wie Phönix aus der Asche. Neun Gründe für den Aufstieg der Hermann Lietz-Schule zur Avantgarde in der deutschen Internatslandschaft. In: Festschrift 75 Jahre Hermann Lietz-Schule Spiekeroog, Spiekeroog 2003, S.16-20.

Vita. In: Rita Haberkorn (Hrsg.): Anstiftung. Auf den Spuren ungewöhnlichen Lernens. Festschrift für Zimmer, Jürgen, Beltz-Verlag, Weinheim, 2003, S.248-250.

Anstiftungen zum ungewöhnlichen Lernen. klein& groß im Gespräch mit Zimmer, Jürgen. In: klein & groß, H.5, 2003, S.6-15.

Schule des Lebens in Chiang Mai. Kindergeschichten. In: klein & groß, H.5, 2003, S.27-29.

Hrsg.: Community Education International, Berlin: ICEA, 2003, Vol.3.

Hrsg.: Neue Sammlung, Seelze-Velbert: Friedrich Verlag, 2003, Bd.43.

Hrsg.: Psychosozial, Gießen: Psychosozial Verlag, 2003, Bd.26.

2004

"Italien, Européen, Terrien". Ettore Gelpi, geboren 1933 in Milano, gestorben 2002 in Paris. In: Neue Sammlung, H.1, 2004, 44. Jg., S.117-119.

Mit Günter Faltin): Ta mikrá ps´ria ine evélikta. Espanaprosdiorismós tou órou "Agorá" ke o rólos tis Ekpédefisis (Kleine Fische sind flexibel. Eine neue Definition des Begriffs "Markt" und die Rolle der Bildung). Tipophito-Verlag, 293 S., Athen/Griechenland 2004.

Hochzeit von Kindergarten und Grundschule oder Eine pädagogische Bewegung namens PONTE. In: Betrifft Kinder, H. 5, 2004, S. 6-11.

Sinn und Eigensinn. In: Betrifft Kinder, H. 5, 2004, S. 12.

Die Heterodoxien stärken. In: Neue Sammlung, H. 3, 44. Jg., S. 412-415.

Hrsg.: Neue Sammlung, Seelze-Velbert: Friedrich Verlag, 2004, Bd. 44.

Hrsg.: Psychosozial, Gießen: Psychosozial Verlag, 2004, Bd. 27.

2005

Kindergeschichten aus den Schools for Life. In: betrifft:Kinder, H.5, 2005, S.44-53.

Mit Philipp Graf von Hardenberg: Im Wald des Königs. In: Welt des Kindes. H.5, 2005, S.29-31.

Manuels Zimmer. In: Gerold Becker/Annemarie von der Groeben (Hrsg.): Ordnung und Unordnung. Ein Buch für Hartmut von Hentig zu seinem 80. Geburtstag. Beltz Verlag, Weinheim 2005. S. 100-104.

Kindergeschichten aus den Schools for Life. In: Bernd Overwien (Hrsg.): Von sozialen Subjekten. Kinder und Jugendliche in verschiedenen Welten. Manfred Liebel zum 65. Geburtstag. Frankfurt/Main: IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation 2005, S.243-260.

Mit Rita Haberkorn: Überleben und leben lernen: Die "Schools for Life in Thailand". In: Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendarbeit e.V. (Hrsg.): Ganzheitliche Bildung – Perspektive und Chance für benachteiligte junge Menschen, Materialheft 1/2005, S.29-35.

HRH Princess Maha Chakri Sirindhorn visits the School for Life. In: Chiangmai Mail, 22. Oktober 2005.

Mit Gerold Becker, Anne Frommann, Hermann Giesecke, Wolfgang Harder, Ludwig Liegle, Katharina Rutschky und Christoph Scheilke: Vorwort. Hartmut von Hentig zum 80. Geburtstag. In: Neue Sammlung. H.3, 45. Jg., 2005, S.311-313.

Kindergeschichten aus den Schools for Life. In: Neue Sammlung, H.3, 45. Jg., 2005, S.441-451.

Mit Gerold Becker, Anne Frommann, Hermann Giesecke, Wolfgang Harder, Hartmut von Hentig, Ludwig Liegle, Katharina Rutschky und Christoph Scheilke): Vorwort der Herausgeber zum letzten Heft der Neuen Sammlung. In: Neue Sammlung, H.4, 45.Jg., 2005, S.475-460.

Hrsg.: Neue Sammlung, Seelze-Velber: Friedrich Verlag, 2005, Bd.45.

Hrsg.: Psychosozial, Gießen: Psychosozial Verlag, 2005, Bd. 29.

2006

Mit Ilse Wehrmann: Reform, Revolution oder was? Ein Interview zur Kinderpolitik in Deutschland und anderswo. In: Betrifft Kinder, H.1-2, 2006, S.6-17.

Lieber Wassilios, alter Freund… Verabschiedung von Prof. Dr. Dr. Dr. Wassilios Fthenakis. In: KiTa – KinderTageseinrichtungen aktuell, Ausgabe Bayern, 18. Jg., 2006, H. 1, S.14.

Vorwort. In: Petra Schaeber: Die Macht der Trommeln. Olodum und die Blocos Afros aus Salvador/Bahia – afro-brasilianische Kultur und "Rassen"beziehungen. Berlin: Archiv der Jugendkulturen e.V. / Verlag Thomas Tilsner, 2006, S.9-11.

Mit Michael Becker: Das INA-Journal. In: INA-Journal der Internationalen Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie gGmbH (INA) an der Freien Universität Berlin, H.!, 2006, S.1-2.

Mit Rita Haberkorn: School for Life. Eine herzliche Einladung zur Patenschaft. In: Betrifft: Kinder. H.10, 2006, S.40-42.

Hrsg.: Psychosozial, Gießen: Psychosozial Verlag, 2006, Bd. 29.

2007

Versäumte Lektionen: die Grundqualifikation "Entrepreneurship". In: Ulrich Herrmann (Hrsg.): In der Pädagogik etwas bewegen. Impulse für Bildungspolitik und Schulentwicklung. Weinheim: Beltz-Verlag, S. 111-114.

Geschichte(n). Hilferuf aus Namkem. Kinder und Erwachsene der Beluga School for Life sprechen über ihre Erlebnisse. In: Home. Das Magazin der Beluga School for Life. Bremen: Beluga School for Life gGmbH. Heft 1, S. 10-11.

Mit Jörg Thiemann: Nichts ist so, wie es zuerst erscheint. – Ein Erfahrungsbericht. In: Home. Das Magazin der Beluga School for Life. Bremen: Beluga School for Life gGmbH. Heft 1, S. 15-16.

Stories. Call for help from Mamkem. Children and adults in the Beluga School for Life speak about their experiences. In: Home. The magazine of the Beluga School for Life. Bremen: Beluga School for Life gGmbH. Heft 1, S. 10-11.

Mit Jörg Thiemann: A "Nothing is, as it first appears." An experience report. In: Home. The magazine of the Beluga School for Life. Bremen: Beluga School for Life gGmbH. Heft 1, S. 15-16.

Mit Heike Kahl: Vorwort. In: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und Internationale Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie an der Freien Universität Berlin (Hrsg.): Bildungsqualität von Anfang an. Berichte und Erfahrungen aus dem Programm 'PONTE'. Kindergärten und Grundschulen auf neuen Wegen. DKJS und INA, S. 7.

Begegnungen – Pädagogische Erlebnisse. In: Torsten Fischer, Jens Lehmann (Hrsg.): Bewerten – Orientieren – Erleben – Pädagogische Räume, Reflexionen und Erfahrungen. Aachen: Shaker Verlag, S. 309-319.

Hrsg: Psychosozial. Gießen: Psychosozial-Verlag, Bd. 30.

Hrsg.: Das INA-Journal. INA-Journal der Internationalen Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie gGmbH an der Freien Universität Berlin. Heft 2.

2008

Von der Peripherie her denken. Wie der Situationsansatz auf Wanderschaft ging und mich einiges lehrte. In: Vogelfluglinien. Zur Verabschiedung von Hedi Colberg-Schrader aus der Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten.Hamburg: Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten, S. 51-53.

Eliteförderung für die Kinder der Armen. In: Betrifft Kinder, H. 12, 2008, S.6-11.

Hrsg.: Psychosozial. Gießen: Psychosozial-Verlag, Bd. 31.

2009

Geschichten mit ungewöhnlichen Ausgängen – oder: Warum Daniel Stern, Paulo Freire, Wilhelm von Humboldt und Ernst Bloch die guten Geister der Phantastischen Vier sind. In: Stadt Moers / Kulturbüro (Hrsg.): Die Phantastischen Vier oder Alleine lgeht nicht. Stadt Moers 2008/09, S. 4-5.

Hrsg. (2009) von Psychosozial. Gießen: Psychosozial Verlag, Bd. 32.

2010

Hrsg. von Psychosozial, Gießen: Psychosozial Verlag, Bd. 34.

School for Life. Geschichten aus der wilden Welt. In: Betrifft Kinder. Heft 11-12, S. 6-10.

2011

Mit Thomas Thiel: Aus Katastrophen Gold machen. 2003 wurde die erste School for Life im Norden Thailands gegründet. In: Welt des Kindes, Heft 3, 2011, S. 42-43.

Mit Christine Boldt: Ein Jahr nach Canisius-Kolleg und Odenwaldschule: Ein Gespräch mit Pädagogikprofessor Jürgen Zimmer von der Freien Universtität Berlin. Dieser Artikel ist publiziert in campus.leben, dem Online-Magazin der Freien Universität Berlin unter: www.fu-berlin.de/campus/2011/110128_sexueller missbrauch/index.html.

Hrsg. von Psychosozial, Gießen: Psychosozial Verlag, Bd. 35.

Geistergeschichten und Rituale – oder – Warum der School for Life-Kalender 2012 schon im Vorfeld Kontroversen auslöste. In: Betrifft Kinder, H. 10/11, 2011, S. 28-29.

Das halb beherrschte Chaos. In: Die Verleihung des Bundesverdienstordens am 25. Mai 2010 an Prof. em. Dr. Jürgen Zimmer. Hrsg.: LASERLINE, Berlin 2011, S. 20-31.

2012

Hrsg. von Psychosozial, Gießen: Psychosozial Verlag, Bd. 36.

Das halb beherrschte Chaos. Reportagen, Essays und Portraits aus 50 Jahren. verlag das netz: Weimar/Berlin 2012, 600 S., Illustrationen.

Die Erfindung des Situationsansatzes. In: Welt des Kindes, Heft 2, 2012, S. 10-13.

Kleines Tagebuch aus der School for Life. In: Betrifft Kinder, Heft 5, S. 46-59.

Krombach! 1821! in: Bernhard Kalicki, Ilse Wehrmann, Jürgen Wüst (Hrsg.): Familien- und Bildungspolitik im Wandel. Festschrift zum 75. Geburtstag von Wassilios Fthenakis. verlag das netz: Weimar/Berlin, 2012, S. 135.

"Wir wollten die bunten Blumen". Interview in Profund, Magazin der Gründungsförderung an der Freien Universität Berlin, November 2012, S. 57

2013

„Der Situationsansatz ist für mich ein Entfesselungskünstler“. Interview in Die Kindergartenzeitschrift, H.1, 2013, S. 46-47.

Herausgeber von „Psychosozial“, Gießen: Psychosozial Verlag, Bd. 36.

„Der Ruf des Käuzchens: Haro Senft“. In: Michaela S. Ast: Vogelfrei im Zauberbaum. Aus dem Leben des Filmrebellen Haro Senft. Verlag Karl Stutz, Passau 2013, S. 219-228.

„Die Erfindung des Situationsansatzes“. In: 50 Jahre Deutsches Jugendinstitut, DJI Impulse H.2, München 2013, S. 25-27.

„Die Entwicklung des DJI-Curriculum ‚Soziales Lernen‘. In: 50 Jahre Deutsches Jugendinstitut, DJI Impulse H.2, München 2013, S. 30.

2014

"Der Situationsansatz wird erwachsen. Vom Kindergarten bis zur Hochschuldidaktik, Teil 1. Ein Dossier mit Themen, Erläuterungen und Geschichten aus aller Welt.“ In: Betrifft Kinder, H. 4, 2014, S. 52-58.

"Der Situationsansatz wird erwachsen. Vom Kindergarten bis zur Hochschuldidaktik, Teil 2. Ein Dossier mit Themen, Erläuterungen und Geschichten aus aller Welt.“ In: Betrifft Kinder, H. 5, 2014, S. 22-31.

"Der Situationsansatz wird erwachsen. Vom Kindergarten bis zur Hochschuldidaktik, Teil 3. Ein Dossier mit Themen, Erläuterungen und Geschichten aus der wilden Welt.“ In: Betrifft Kinder, H. 6/7, 2014, S. 16-27.

"Der Situationsansatz wird erwachsen. Vom Kindergarten bis zur Hochschuldidaktik, Teil 4. Ein Dossier mit Themen, Erläuterungen und Geschichten aus der wilden Welt.“ In: Betrifft Kinder, H. 8/9, 2014, S. 49-57.

„Greeting“. In: Carl Benz Academy, First/Second Cohort MBA, Graduation Memory Book, Peking 2014, S. 4.

2015

"Nah, nein, vielleicht: Prof. Dr. Jürgen Zimmer über sexuellen Missbrauch und Pädophilie." In: WAMIKI, H.3,

2015, S. 20-24.

2016

Die Carl Benz Academy als erster Versuch einer Fliegenden Universität. In Schönebeck, M., & Pellert, A.
(Eds.): „Von der Kutsche zur Cloud - globale Bildung sucht neue Wege - Das Beispiel der Carl Benz Academy“. Springer Fachmedien : Wiesbaden, 2016, S. 379 – 393.

„Haro Senft“. In: WAMIKI, Heft 1, Berlin, 2016, S. 53 - 56.

„Die Einen und die Anderen“. In: WAMIKI, Heft 4, Berlin, 2016, S. 20 - 23.

„Hentig an den Pranger? Notizen aus aufgeregtem Umfeld“.
http://noch-immer- mein-leben.de/hentig- den-pranger/

„Paedophilie und Paedagogik“.
http://noch-immer-mein-leben.de/paedophilie-und-paedagogik/